Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Sohn des Diebes

  • Kartonierter Einband
  • 340 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Aniceto Hevia, der 17jährige Held des Romans, wächst in bitterster Armut auf; sein Vater ist als stadtbekannter Gauner und Betrüge... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Sie sparen CHF 4.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Aniceto Hevia, der 17jährige Held des Romans, wächst in bitterster Armut auf; sein Vater ist als stadtbekannter Gauner und Betrüger ständig auf der Flucht und landet schließlich im Gefängnis; die Mutter stirbt früh, so daß Aniceto und seine Brüder sich selbst durchs Leben schlagen müssen. Aniceto gehört zur großen Schar der Ausgestoßenen in Argentinien. Auf der Suche nach Arbeit wandert er nach Chile aus und hilft dort beim Bau der Andenbahn. Unfreiwillig gerät er in einen Volksaufstand, wird eingekerkert und hat unter der Willkür der Justiz zu leiden. Aus dem Gefängnis entlassen, nimmt Aniceto sein unstetes Wanderleben wieder auf. »Die Prosa von Manuel Rojas, einem Erben der europäischen und nordamerikanischen Moderne und gleichzeitig ein Verfechter der Rückbesinnung auf die heimische Sprache und Historie, ist voller Spannung. Derb wirkt sie oftmals, wie ein roh belassener Edelstein.« »Ingrid Heinrich-Jost, Frankfurter Allgemeine Zeitung«

Autorentext
Manuel Rojas wurde 1896 als Sohn chilenischer Eltern in Buenos Aires geboren. In seiner Jugend arbeitete er in den unterschiedlichsten Bereichen, z.B. als Schneider, Elektriker, Bauarbeiter, Schauspieler und Bibliothekar. Seine vielfältigen Erfahrungen schrieb er nieder und veröffentlichte sie in verschiedenen Zeitungen. Ab 1924 lebte er in Santiago de Chile, wo er an der Journalismusschule der Universität unterrichtete. Außerdem arbeitete er weiterhin als Journalist und in der Nationalbibliothek. Sein erster Roman erschien 1932. Er bereiste viele Länder Amerikas, Europas und des Nahen Ostens und hielt an dortigen Universitäten Seminare zur chilenischen Literatur ab. In seinem 1951 erschienenen Roman Hijo de ladrón (dt. Der Sohn des Diebes, 1986) verarbeitete er die Erlebnisse seines abenteuerlichen Lebens. Außerdem veröffentlichte er Gedichte und Essaybände. 1957 erhielt er den Premio Nacional de Literatura. Manuel Rojas starb 1973 in Santiago de Chile.

Produktinformationen

Titel: Der Sohn des Diebes
Untertitel: Roman. Aus dem Spanischen von Anton Maria Rothbauer
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783518387184
ISBN: 978-3-518-38718-4
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Suhrkamp
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 340
Gewicht: 276g
Größe: H177mm x B107mm x T15mm
Jahr: 1993
Auflage: 2. A.

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch"