Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschichte und Gesetzmässigkeiten

  • Kartonierter Einband
  • 583 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Frage nach Gesetzmässigkeiten innerhalb der Geschichte gerät im Verständnis der zugrundegelegten Wissenschaftstheorie für die ... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Frage nach Gesetzmässigkeiten innerhalb der Geschichte gerät im Verständnis der zugrundegelegten Wissenschaftstheorie für die Historie zur Legitimationsfrage schlechthin. Über eine Apologie der Geschichte hinaus wird das Mass an Sinnstiftung abgesteckt, das durch Sozialwissenschaften geleistet werden kann. Die vorliegende Arbeit bewegt sich im Grenzbereich zwischen Geschichte und Soziologie und versteht sich als Absage an den Historismus. Stattdessen werden Kategorien einer erklärenden Historie entwickelt und der Versuch unternommen, deren nomologischen Anspruch einzulösen mit Hilfe der beiden Soziologen Pareto und Elias.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Definitorische Erörterung der Begriffe Geschichte, Gesetz und Wissenschaft - Falsifikation und Bewährung der Theorien des sozialen Wandels von Pareto und Elias - Überlegungen zum Verhältnis von Freiheit und Notwendigkeit, von Sinnleere und Sinnhaftigkeit.

Produktinformationen

Titel: Geschichte und Gesetzmässigkeiten
Untertitel: Hypothesenbildung und Abstraktion in der Geschichtswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung von Vilfredo Pareto und Norbert Elias
Autor:
EAN: 9783820482829
ISBN: 978-3-8204-8282-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 583
Gewicht: 726g
Größe: H211mm x B151mm x T41mm
Jahr: 1986
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"