Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

pech & blende

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(4) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)
powered by 
Lutz Seilers Gedichte sind gehärtete Gebilde außerhalb aller Moden. Sie rufen die dunklen Seiten des Daseins auf, graben tief im V... Weiterlesen
20%
13.50 CHF 10.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Lutz Seilers Gedichte sind gehärtete Gebilde außerhalb aller Moden. Sie rufen die dunklen Seiten des Daseins auf, graben tief im Vergangenen, legen dessen Schichten frei. In einer aufs äußerste verknappten Sprache sucht der Autor nach dem Essentiellen, nach den Spuren unseres Herkommens. "das war der säge / mehl geruch: // ein baum gelehnt / an seinen mann / der schaut hinaus / der schaut dich an wie durch / den schnitt seines Gesichts / & aus // dem baum schält sich das kind. / so steht es dann / von draussen da / mit eigenblut & findelstimmen" heißt es im Gedicht schmalhans. Jahrelang galt der in Gera/Thüringen geborene Autor als Geheimtipp, Michael Braun etwa nannte ihn eine "einzigartige Begabung". "Diese Zeitgenossenschaft erscheint mit archaischer Wucht. Man wird sich daran gewöhnen müssen" schreibt Helmut Böttiger nach Erscheinen von pech & blende. Und Lothar Müller schrieb in der FAZ: "Dieses schmale, großartige Buch ist wie eine Muschel: ein Stück Deutschland ist darin eingeschlossen und rauscht."

» dmechanik der bildwelt heißt das erste Gedicht des Bandes, und es ist programmatisch. Es gibt kein naives Schreiben mehr, so wie es auch keine unberührte Natur mehr gibt. Der dobjektive Zugriff - die Mechanik, das Abräumen - hat sich zwischen die Verse des Gedichts gestellt. Es gibt Brüche der Bilder und der Grammatik, es gibt Verknüpfungen, die abrupt wirken und unverbunden, die aber dennoch die Teile eines imaginären Ganzen darstellen und auf jenen arithmetischen Bild-Nenner zielen, von dem Ezra Pound gesprochen hat. Und in all den Dissonanzen entsteht eine Musikalität, ein Rhythmus, der etwas eigenes schafft, etwas, was in der von Seiler vorgefundenen Sprache wohl einmal dMehrwert geheißen haben mag.«

Autorentext

Lutz Seiler wurde 1963 in Gera/Thüringen geboren, heute lebt er in Wilhelmshorst bei Berlin und in Stockholm. Nach einer Lehre als Baufacharbeiter arbeitete er als Zimmermann und Maurer. 1990 schloß er ein Studium der Germanistik ab, seit 1997 leitet er das Literaturprogramm im Peter-Huchel-Haus.
Er unternahm Reisen nach Zentralasien, Osteuropa und war Writer in Residence in der Villa Aurora in Los Angeles sowie Stipendiat der Villa Massimo in Rom.
Für sein Werk erhielt er mehrere Preise, darunter den Ingeborg-Bachmann-Preis, den Bremer Literaturpreis, den Uwe-Johnson-Preis und 2014 den Deutschen Buchpreis.

Produktinformationen

Titel: pech & blende
Untertitel: Gedichte
Autor:
EAN: 9783518121610
ISBN: 978-3-518-12161-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 90g
Größe: H178mm x B108mm x T12mm
Jahr: 2000
Auflage: 6. A.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "edition suhrkamp"

Band 2161
Sie sind hier.