Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fahrraddiebe

  • Kartonierter Einband
  • 224 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(3) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)
powered by 
Leseprobe
Ein Mann sieht durch das Schaufensterglas eines Geschäfts, wie sich eine dreiste Räuberbande mit seinem schönen neuen Fahrrad davo... Weiterlesen
20%
16.90 CHF 13.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ein Mann sieht durch das Schaufensterglas eines Geschäfts, wie sich eine dreiste Räuberbande mit seinem schönen neuen Fahrrad davonmacht. Unmöglich, sie noch einzuholen, und weder Passanten noch Polizisten sehen bei solchen Szenen, die in den Straßen Roms Mitte der 1940er Jahre alltäglich geworden sind, noch Handlungsbedarf. Doch was verstehen die schon von der Liebe zum Fahrrad und von der Freiheit, die es verkörpert? Der Bestohlene gibt sich nicht geschlagen und macht sich selbst auf zu den dunklen Gassen und Plätzen, wo sich Gauner, Hehler und Huren versammeln und das Diebesgut verhökert wird.

»Bartolini schildert den Zustand der Welt nach der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs in einem neuen, realistischen, mit melancholischer Ironie durchsetzten Stil, der Schule machte. Buch und Film gelten als Meisterwerke.«

Vorwort
Von ehrenwerten Dieben, liebenswerten Verbrechern und verdammten Fahrradräubern

Autorentext
Luigi Bartolini, geboren 1892 in Cupramontana, Italien, war nicht nur Erzähler und Lyriker, sondern auch Maler und Kupferstecher. Als entschiedener Gegner des Faschismus war Bartolini zeitweise inhaftiert. Nach dem Krieg wurde er als Professor an die Kunsthochschule in Rom berufen. Fahrraddiebe, sein bekanntestes Werk, wurde von Vittorio de Sica verfilmt. Luigi Bartolini starb 1963 in Rom.

Klappentext

Ein Mann sieht durch das Schaufensterglas eines Geschäfts, wie sich eine dreiste Räuberbande mit seinem schönen neuen Fahrrad davonmacht. Unmöglich, sie noch einzuholen, und weder Passanten noch Polizisten sehen bei solchen Szenen, die in den Straßen Roms Mitte der 1940er Jahre alltäglich geworden sind, noch Handlungsbedarf. Doch was verstehen die schon von der Liebe zum Fahrrad und von der Freiheit, die es verkörpert? Der Bestohlene gibt sich nicht geschlagen und macht sich selbst auf zu den dunklen Gassen und Plätzen, wo sich Gauner, Hehler und Huren versammeln und das Diebesgut verhökert wird.



Zusammenfassung
Ein Mann muss mitansehen, wie sich eine dreiste Räuberbande mit seinem schönen neuen Fahrrad davonmacht. Doch was versteht die Polizei Roms schon von der Liebe zum Fahrrad und von der Freiheit, die es verkörpert? Melancholisch und humorvoll erzählt Bartolini von der abenteuerlichen Suche und verdichtet sie zu einer Parabel der menschlichen Existenz.

Produktinformationen

Titel: Fahrraddiebe
Untertitel: Roman
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783293205659
ISBN: 978-3-293-20565-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Unionsverlag
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 224
Gewicht: 239g
Größe: H192mm x B116mm x T18mm
Veröffentlichung: 24.04.2012
Jahr: 2012
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Unionsverlag Taschenbücher"