Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Zum Verhältnis von Sprachtheorie und Sprachdidaktik

  • Kartonierter Einband
  • 449 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die wissenschaftliche Begründung des Sprachunterrichts ist ein Problem, das bisher weder von Sprachwissenschaftlern noch von Sprac... Weiterlesen
20%
108.00 CHF 86.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Die wissenschaftliche Begründung des Sprachunterrichts ist ein Problem, das bisher weder von Sprachwissenschaftlern noch von Sprachdidaktikern zufriedenstellend gelöst wird. Die Arbeit analysiert zentrale sprachdidaktische Positionen, um die Ursachen dieses Zustandes sichtbar werden zu lassen. Sie zeigt auf, wie die sprachtheoretische Diskussion seit 1945, über die Sprachdidaktiken vermittelt, Eingang in den Sprachunterricht nimmt und welche gesellschaftspolitischen Zielsetzungen die Sprachdidaktiken anstreben. Vor dem Hintergrund von Erkenntnissen der Kulturhistorischen Schule werden neue Perspektiven sprachdidaktischer Forschung und unterrichtspraktischer Arbeit aufgezeigt.

Klappentext

Die wissenschaftliche Begründung des Sprachunterrichts ist ein Problem, das bisher weder von Sprachwissenschaftlern noch von Sprachdidaktikern zufriedenstellend gelöst wird. Die Arbeit analysiert zentrale sprachdidaktische Positionen, um die Ursachen dieses Zustandes sichtbar werden zu lassen. Sie zeigt auf, wie die sprachtheoretische Diskussion seit 1945, über die Sprachdidaktiken vermittelt, Eingang in den Sprachunterricht nimmt und welche gesellschaftspolitischen Zielsetzungen die Sprachdidaktiken anstreben. Vor dem Hintergrund von Erkenntnissen der Kulturhistorischen Schule werden neue Perspektiven sprachdidaktischer Forschung und unterrichtspraktischer Arbeit aufgezeigt.



Inhalt

Aus dem Inhalt: U.a.: Die Bedeutung der Sprachtheorien von Chomsky, L. Weisgerber und Glinz für den Sprachunterricht - Die Umsetzung sozio- und pragmalinguistischer Ansätze in Sprachdidaktik und Unterrichtspraxis - Emanzipation und Demokratisierung als Erziehungsziele.

Produktinformationen

Titel: Zum Verhältnis von Sprachtheorie und Sprachdidaktik
Untertitel: Eine kritische Untersuchung neuerer sprachdidaktischer Konzepte und ihrer theoretischen Grundlagen
Autor:
EAN: 9783820478327
ISBN: 978-3-8204-7832-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 449
Gewicht: 568g
Größe: H211mm x B151mm x T28mm
Jahr: 1983
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"