Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Lern- und Arbeitstechniken für pädagogische Studiengänge

  • Kartonierter Einband
  • 340 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Wissenschaften haben in ihrer zunehmenden Verselbständigung als Teilsystem der Gesellschaft· und in ihrer zunehmenden Ausdiffe... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Die Wissenschaften haben in ihrer zunehmenden Verselbständigung als Teilsystem der Gesellschaft· und in ihrer zunehmenden Ausdiffe renzierung in immer kleinere Spezialgebiete ihre Einheit offensicht lich verloren. Der explosionsartigen Zunahme der international produ zierten Wissenschaftsliteratur, selbst für ein Fach oder ein Fachgebiet, kann keiner mehr Herr werden. Diese Publikationsflut resultiert aus einer hektischen Betriebsamkeit, in der zählbare Veröffentlichungen für die Karriere und für Mittelzuweisungen wichtiger sein können als ein tatsächlicher Wissens- und Erkenntniszuwachs. ,,Absolute Wahr heit" gibt es in keiner Wissenschaft. Wissen ist immer "Vermutungs wissen", hat, weil wir uns irren können, immer nur vorläufigen Wert. Erhebliche Gefahren für Wissenschaften und Gesellschaft lauem, weil Kritik und Überprlifung von Forschungsergebnissen selbst in den Ein zeldisziplinen nur noch punktuell zu bewältigen sind. Insofern tragen die sich in einer Orientierungskrise befindlichen Wissenschaften zur allgemeinen Irritation, Skepsis und Ratlosigkeit bei, denn wie sollen wir adäquat handeln, bei so vielen widersprlichlichen Ergebnissen? - Anderseits kann Wissenschaft aus erkenntnistheoretischen Grlinden nicht die von vielen erwartete Sicherheit und ganzheitliche WeItsicht stiften, so daß antirationale Strömungen mit ihren Heilsversprechun gen vermehrten Einfluß gewinnen könnten. Aber ist das die Lösung? - Mir ist bei allen Ärgerlichkeiten lieber, mich auf hinreichend plau sible, in sich konsistente und kohärente Annahmen zu stUtzen, auch wenn ich nicht alles selbst überprlifen kann, als irgendwelchen Gurus zu folgen.

Autorentext
Dr. Friedrich Rost ist Akademischer Rat im Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement an der Freien Universität Berlin.

Klappentext

Die Wissenschaften haben in ihrer zunehmenden Verselbständigung als Teilsystem der Gesellschaft· und in ihrer zunehmenden Ausdiffe­ renzierung in immer kleinere Spezialgebiete ihre Einheit offensicht­ lich verloren. Der explosionsartigen Zunahme der international produ­ zierten Wissenschaftsliteratur, selbst für ein Fach oder ein Fachgebiet, kann keiner mehr Herr werden. Diese Publikationsflut resultiert aus einer hektischen Betriebsamkeit, in der zählbare Veröffentlichungen für die Karriere und für Mittelzuweisungen wichtiger sein können als ein tatsächlicher Wissens- und Erkenntniszuwachs. ,,Absolute Wahr­ heit" gibt es in keiner Wissenschaft. Wissen ist immer "Vermutungs­ wissen", hat, weil wir uns irren können, immer nur vorläufigen Wert. Erhebliche Gefahren für Wissenschaften und Gesellschaft lauem, weil Kritik und Überprlifung von Forschungsergebnissen selbst in den Ein­ zeldisziplinen nur noch punktuell zu bewältigen sind. Insofern tragen die sich in einer Orientierungskrise befindlichen Wissenschaften zur allgemeinen Irritation, Skepsis und Ratlosigkeit bei, denn wie sollen wir adäquat handeln, bei so vielen widersprlichlichen Ergebnissen? - Anderseits kann Wissenschaft aus erkenntnistheoretischen Grlinden nicht die von vielen erwartete Sicherheit und ganzheitliche WeItsicht stiften, so daß antirationale Strömungen mit ihren Heilsversprechun­ gen vermehrten Einfluß gewinnen könnten. Aber ist das die Lösung? - Mir ist bei allen Ärgerlichkeiten lieber, mich auf hinreichend plau­ sible, in sich konsistente und kohärente Annahmen zu stUtzen, auch wenn ich nicht alles selbst überprlifen kann, als irgendwelchen Gurus zu folgen.



Inhalt

Dieses Arbeitsbuch motiviert Studierende aller pädagogischenStudiengänge dazu, die neuen Lernchancen zu nutzen, die ein Studium bietet.Es ist der kompetente Ratgeber vom ersten Semester bis zur mündlichenPrüfung. In verständlicher Sprache und unterhaltsamer Weise werden diewichtigsten Studientechniken dargestellt: von der Mitarbeit in denLehrveranstaltungen bis zur Anfertigung schriftlicher Arbeiten und derVorbereitung auf die mündlichen Prüfung. Zahlreiche Abbildungen, kommentierteLiteraturhinweise sowie Fragen, die der Selbstbeobachtung dienen, runden dieeinzelnen Themenbereiche ab. Das Register und ein umfangreicheraktualisierter Informationsteil machen das Werk zu einer wertvollenArbeitshilfe für pädagogische Studiengänge. Aus dem Inhalt: Erfolgreich studieren - die neuen Lernchancen nutzen Was ist Wissenschaft? - Was ist wissenschaftliches Arbeiten? Das Lernen Arbeiten - einzeln und in Kooperation mit anderen Der häusliche Arbeitsplatz und die Arbeitsmittel (Zeit-)Planung und effizientes Arbeiten Mitarbeit in Lehrveranstaltungen Literatur sowie Informationen suchen und fnden Das Lesen und das Arbeiten mit Texten Das Schreiben wissenschaftlicher Texte Die Vorbereitung und Durchführung eines größeren schriftlichenProjekts Die mündliche Prüfung Pressestimmen: ¶Rost ist es gelungen, ein informatives, didaktisch gutaufbereitetes Buch zu schreiben, welches Studenten der Pädagogik von derStudienentscheidung bis zur ersten Abschlußprüfung und darüber hinaussinnvoll begleiten wird.¶ Sozialwissenschaftliche Literatur-Rundschau Der Autor: Dr.Friedrich Rost, Akademischer Rat, Freie Universität Berlin,Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie.

Produktinformationen

Titel: Lern- und Arbeitstechniken für pädagogische Studiengänge
Untertitel: mit zahlreichen Abbildungen sowie Informationen zu Auskunftsmitteln und (Internet-) Adressen
Schöpfer:
EAN: 9783663011729
ISBN: 978-3-663-01172-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 340
Gewicht: 366g
Größe: H203mm x B127mm x T18mm
Jahr: 2012
Auflage: 2. Aufl. 1999. Softcover reprint of the original 2

Weitere Produkte aus der Reihe "Universitätstaschenbücher"