Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Präambeln in den Schweizerischen Verfassungen

  • Kartonierter Einband
  • 217 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Präambel ist ein Vorspruch, der oft Verträge, Gesetze und Verfassungen einleitet. Gegenstand der vorliegenden Arbeit bildet di... Weiterlesen
20%
86.00 CHF 68.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Präambel ist ein Vorspruch, der oft Verträge, Gesetze und Verfassungen einleitet. Gegenstand der vorliegenden Arbeit bildet die Darlegung des Inhalts der schweizerischen Verfassungspräambeln unter Berücksichtigung der historischen Herleitung heutiger Präambelpassagen. Sodann wird die Problematik der rechtlichen Bindungskraft aufgezeigt und auf den Sinn einer Verfassungspräambel hingewiesen.

Klappentext

Die Präambel ist ein Vorspruch, der oft Verträge, Gesetze und Verfassungen einleitet. Gegenstand der vorliegenden Arbeit bildet die Darlegung des Inhalts der schweizerischen Verfassungspräambeln unter Berücksichtigung der historischen Herleitung heutiger Präambelpassagen. Sodann wird die Problematik der rechtlichen Bindungskraft aufgezeigt und auf den Sinn einer Verfassungspräambel hingewiesen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: U.a. Der Inhalt der Präambeln - Die rechtliche Bewertung der Präambel in der schweizerischen Literatur und Rechtsprechung - Sinn und Funktion von Verfassungspräambeln - Die Bedeutung der Invokation.

Produktinformationen

Titel: Die Präambeln in den Schweizerischen Verfassungen
Autor:
EAN: 9783261037633
ISBN: 978-3-261-03763-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: P.i.e.
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 217
Gewicht: 334g
Größe: H211mm x B151mm x T16mm
Jahr: 1988
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"