Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die völkerrechtliche Bewertung der NATO-Einsätze seit dem Ende der Sowjetunion aus dem Blickwinkel des NATO-Vertrages.

  • Kartonierter Einband
  • 495 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen & Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die militärischen Interventionen des Nordatlantikbündnisses in Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Afghanistan und Libyen demonstrieren d... Weiterlesen
20%
125.65 CHF 100.50
Sie sparen CHF 25.15
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die militärischen Interventionen des Nordatlantikbündnisses in Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Afghanistan und Libyen demonstrieren die Fortentwicklung und Handhabung eines völkerrechtlichen Vertrages fernab des Vertragstextes. Ausgehend von dieser »Umwidmung« der NATO zu neuen Zwecken widmet sich diese Arbeit der Frage, in welchem Rahmen und unter welchen Voraussetzungen militärische Maßnahmen eines Verteidigungsbündnisses wie der NATO als rechtmäßig i.S.d. Völkerrechts anzusehen sind.

»The Legitimacy of NATO Military Operations since the End of Soviet Union with Regard to the North Atlantic Treaty and International Law« The NATO military interventions in Bosnia-Herzegovina, Kosovo, Afghanistan and Libya mark the development of NATO from a defensive military alliance to a transatlantic interventional force. They also show how the handling of an international treaty moves away from its original contract text, without this repurposing being reflected in a formal change of treaty yet. This work analyses if and how military measures of a defensive alliance such as NATO are legitimate in the light of international law.

Autorentext

Lennart Taschenbrecker (geb. Müller), Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Bayreuth, Lausanne und Salzburg; Rechtsreferendariat im Bezirk des OLG München; 2018 Promotion.



Inhalt
Einleitung I. Bestandsaufnahme historische Grundlagen zur NATO Das System der NATO Einsätze der NATO seit Ende der Sowjetunion II. Grundlagen der Gewaltanwendung im geltenden Völkerrecht Das völkerrechtliche Gewaltregelungsregime Der rechtliche Rahmen der NATO III. Militärische Handlungskomponenten der NATO Bestandsaufnahme und Rechtsermittlung Bestand und Inhalt der NATO-Grundsätze und -Verpflichtungen Abwandlung sowie Änderung des NV durch Mitgliedstaaten IV. Die Einsatzpraxis der NATO seit dem Ende der Sowjetunion Der Bosnienkrieg Der Kosovokrieg Der »Anti-Terror-Krieg« in Afghanistan Der internationale Militäreinsatz in Libyen Auswertung der Rechtsermittlung V. Abschluss der Untersuchung Zusammenfassung und Ausblick Summary Literatur- und Stichwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Die völkerrechtliche Bewertung der NATO-Einsätze seit dem Ende der Sowjetunion aus dem Blickwinkel des NATO-Vertrages.
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783428158607
ISBN: 978-3-428-15860-7
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Duncker & Humblot
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Veröffentlichung: 23.03.2020
Anzahl Seiten: 495
Gewicht: 728g
Größe: H227mm x B157mm x T32mm
Jahr: 2020
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Völkerrecht"