Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Benefit Sharing - Anspruch auf Teilhabe an Forschungsergebnissen

  • Fester Einband
  • 236 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen & Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Dissertation geht in fünf Teilen der Frage nach, ob und wie Personen, die ihr biologisches Material für die Forschung zur Ve... Weiterlesen
20%
91.00 CHF 72.80
Sie sparen CHF 18.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Dissertation geht in fünf Teilen der Frage nach, ob und wie Personen, die ihr biologisches Material für die Forschung zur Verfügung stellen, an daraus entstehenden Forschungsergebnissen beteiligt werden sollten (sog. Benefit Sharing). Dazu unterzieht sie das Konzept des Benefit Sharing einer rechtlichen Analyse, zeigt dessen Entstehung und Verwirklichung im (internationalen) Umweltrecht, namentlich in der Biodiversitätskonvention, auf und fragt vor dem Hintergrund der geltenden Rechtsgrundlagen danach, ob und inwieweit sich das Konzept auf das (schweizerische) Humanforschungsrecht übertragen lässt. Die Arbeit nimmt damit eine international breit geführte Diskussion auf und macht diese fur das schweizerische Humanforschungsrecht fruchtbar.

Produktinformationen

Titel: Benefit Sharing - Anspruch auf Teilhabe an Forschungsergebnissen
Untertitel: Am Beispiel des Schweizer Humanforschungsrechts
Autor:
EAN: 9783725582396
ISBN: 978-3-7255-8239-6
Format: Fester Einband
Hersteller: Schulthess Juristische Medien
Herausgeber: Schulthess
Genre: Recht
Veröffentlichung: 01.12.2020
Anzahl Seiten: 236
Gewicht: 459g
Größe: H225mm x B155mm x T18mm
Jahr: 2020
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Luzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft"