Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Warenförmigkeit kindlicher Spielarbeit

  • Kartonierter Einband
  • 371 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nach Wittgensteins Sprachspieltheorem konstituiert sich der Sinn und die Regel eines Spiels als Funktion lebensweltlicher Gebrauch... Weiterlesen
20%
98.00 CHF 78.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Nach Wittgensteins Sprachspieltheorem konstituiert sich der Sinn und die Regel eines Spiels als Funktion lebensweltlicher Gebrauchszusammenhänge. Daraus ergeben sich im Zeitalter der industriellen Kinderspielkultur ein warenförmiges Erkenntnisinteresse im Bereich der Theorie und Praxis des Kinderspiels.

Klappentext

Nach Wittgensteins Sprachspieltheorem konstituiert sich der Sinn und die Regel eines Spiels als Funktion lebensweltlicher Gebrauchszusammenhänge. Daraus ergeben sich im Zeitalter der industriellen Kinderspielkultur ein warenförmiges Erkenntnisinteresse im Bereich der Theorie und Praxis des Kinderspiels.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Bedeutung der Wittgensteinschen Spätphilosophie für die Spieltheoriebildung - Zur Sozialgeschichte der Trennung von Arbeit und Spiel und seine Bedeutung für die Spielwelten - Zur Kritik der industriellen Massenkinderspielkultur.

Produktinformationen

Titel: Die Warenförmigkeit kindlicher Spielarbeit
Untertitel: Die Verformung des Spiels im Lichte industrieller Erkenntnisinteressen
Autor:
EAN: 9783820402315
ISBN: 978-3-8204-0231-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 371
Gewicht: 490g
Größe: H211mm x B152mm x T25mm
Jahr: 1987
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"