Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Effizienz statt Gerechtigkeit?

  • Kartonierter Einband
  • 255 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Law and Economics" hat mittlerweile an vielen deutschsprachigen Universitäten Eingang in den Fächerkanon der juristisch... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

"Law and Economics" hat mittlerweile an vielen deutschsprachigen Universitäten Eingang in den Fächerkanon der juristischen Ausbildung gefunden, was Autor und Verlag dazu bewogen haben, eine dritte, überarbeitete und erweiterte Auflage dieses Grundlagenwerkes herauszugeben.

Autorentext

Klaus Mathis studierte an der Universität Zürich Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften. Er war Assistent für Rechtsphilosophie am Rechtswissenschaftlichen Institut der Universität Zürich und verfasste seine Dissertation zum Thema »Effizienz statt Gerechtigkeit? Auf der Suche nach den philosophischen Grundlagen der Ökonomischen Analyse des Rechts«. Anschließend war er in Bern als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Staatssekretariat für Wirtschaft tätig. Seit dem 1. Oktober 2004 war er an der Universität Luzern tätig, zunächst als Oberassistent, dann als Assistenzprofessor für Öffentliches Recht. Seit dem 1. August 2008 ist Klaus Mathis Inhaber der Tenure-Track-Professur für Öffentliches Recht und Recht der nachhaltigen Wirtschaft an der Universität Luzern.



Klappentext

»Law and Economics« hat mittlerweile an vielen deutschsprachigen Universitäten Eingang in den Fächerkanon der juristischen Ausbildung gefunden, was Autor und Verlag dazu bewogen haben, eine dritte, überarbeitete und erweiterte Auflage dieses Grundlagenwerkes herauszugeben.



Zusammenfassung
"Klaus Mathis ist eine ausgezeichnete und ausgewogene Analyse und Darstellung der Ökonomik des Rechts gelungen. Diese Lektüre ist allen Juristen, die sich mit ökonomischen Fragen in der Rechtsprechung beschäftigen müssen, sehr zu empfehlen. Sowohl die ökonomischen als auch die juristischen Analysen erfolgen kompetent und verständlich auf hohem Niveau. Ein solches Buch hätte der Rezensent gerne selber geschrieben." Prof. Dr. Werner Lachmann, in: Wirtschaft & Ethik, 1/2012

Inhalt

1 Einleitung 1. Teil: Ökonomische Grundlagen 2 Der homo oeconomicus: Einleitung - Das ökonomische Paradigma - Grundprinzipien der Ökonomie - Modelle der Nutzen- und Gewinnmaximierung - Kritik - Fazit 3 Effizienzkriterien: Einleitung - Paretoeffizienz - Das Kaldor-Hicks-Kriterium - Fazit 4 Die Ökonomische Analyse des Rechts: Einleitung - Begriffe - Das Coase-Theorem - Anwendungen der Ökonomischen Analyse des Rechts - Fazit 2. Teil: Philosophische Grundlagen 5 Die Moralphilosophie von Adam Smith: Einleitung - Smiths Ethik - Die unsichtbare Hand - Kritik 6 Jeremy Benthams Utilitarismus: Einleitung - Der Utilitarismus als normative Ethik - Kritik 7 Die Theorie der Gerechtigkeit von John Rawls: Einleitung - Die Gerechtigkeit als erste Tugend sozialer Institutionen - Das Gedankenexperiment - Kritik 3. Teil: Reichtum, Effizienz und Gerechtigkeit 8 Richard Posners Theorie der Reichtumsmaximierung: Einleitung - Übersicht - Utilitarismus - Reichtumsmaximierung als Alternative zum Utilitarismus - Konsenstheoretische Begründung der Reichtumsmaximierung - Pragmatische Begründung der Reichtumsmaximierung - Fazit 9 Gerechtigkeit und Effizienz: Einleitung - Gerechtigkeit - Effizienz - Einzelne Zielbeziehungen - Trennung von Effizienz und Gerechtigkeit? - Fazit 10 Schlussfolgerungen Literaturverzeichnis, Personen- und Sachverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Effizienz statt Gerechtigkeit?
Untertitel: Auf der Suche nach den philosophischen Grundlagen der Ökonomischen Analyse des Rechts
Autor:
EAN: 9783428127245
ISBN: 978-3-428-12724-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 255
Gewicht: 389g
Größe: H233mm x B156mm x T17mm
Jahr: 2009
Auflage: 3., überarbeitete und erweiterte Auflage