Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schutzgesetzverletzung und «negligence per se»

  • Kartonierter Einband
  • 200 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Dissertation widmet sich der Vergleichung von 823 Abs. 2 BGB mit der U.S.-amerikanischen "negligence per se", wobe... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Sie sparen CHF 15.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Dissertation widmet sich der Vergleichung von 823 Abs. 2 BGB mit der U.S.-amerikanischen "negligence per se", wobei der Schwerpunkt auf dem U.S.-amerikanischen Recht liegt. Bei der Untersuchung handelt es sich um einen Ausschnitt aus der Fragestellung, wann die Verletzung einer Rechtsnorm zu einem Anspruch auf Schadensersatz führt. Zunächst wird die geschichtliche Entstehung und Entwicklung beider Regelungen aufgezeigt, um ihren Ursprung und das ihnen zugrunde liegende Verständnis zu ergründen. Danach werden die Haftungsvoraussetzungen beider Rechtsbereiche dargelegt, um Besonderheiten und Schwerpunkte aufzuzeigen. Daran anschließend wird beispielhaft untersucht, wann eine Rechtsnorm einen privatschützenden Verhaltensmaßstab vorgibt und damit die Voraussetzung für einen Schadensersatzsanspruch schafft.

Autorentext
Die Autorin: Kirstin Pollack, Rechtsanwältin, studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Passau und Göttingen sowie am King's College der University of London. An der UCLA School of Law der University of California at Los Angeles erwarb sie einen «Master of Laws» (LL.M.). Sie arbeitet als Justitiarin in der Rechtsabteilung eines Münchener Wirtschaftsunternehmens.

Klappentext

Diese Dissertation widmet sich der Vergleichung von § 823 Abs. 2 BGB mit der U.S.-amerikanischen «negligence per se», wobei der Schwerpunkt auf dem U.S.-amerikanischen Recht liegt. Bei der Untersuchung handelt es sich um einen Ausschnitt aus der Fragestellung, wann die Verletzung einer Rechtsnorm zu einem Anspruch auf Schadensersatz führt. Zunächst wird die geschichtliche Entstehung und Entwicklung beider Regelungen aufgezeigt, um ihren Ursprung und das ihnen zugrunde liegende Verständnis zu ergründen. Danach werden die Haftungsvoraussetzungen beider Rechtsbereiche dargelegt, um Besonderheiten und Schwerpunkte aufzuzeigen. Daran anschließend wird beispielhaft untersucht, wann eine Rechtsnorm einen privatschützenden Verhaltensmaßstab vorgibt und damit die Voraussetzung für einen Schadensersatzsanspruch schafft.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Vergleichung von § 823 Abs. 2 BGB mit der U.S.-amerikanischen «negligence per se» - Entstehung und Entwicklung - Haftungsvoraussetzungen im einzelnen - Methode der Schutzzweckermittlung.

Produktinformationen

Titel: Schutzgesetzverletzung und «negligence per se»
Untertitel: Eine rechtsvergleichende Untersuchung zwischen dem deutschen und dem U.S.-amerikanischen Recht
Autor:
EAN: 9783631507865
ISBN: 978-3-631-50786-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 273g
Größe: H211mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2003
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"