Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die rechtliche Beurteilung von Parodien im nationalen Urheberrecht der Mitgliedstaaten der EU

  • Kartonierter Einband
  • 247 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Kunstgattung der Parodie ist seit der griechischen Antike von besonderer kultureller Bedeutung. Sie ist gekennzeichnet durch d... Weiterlesen
20%
93.00 CHF 74.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Kunstgattung der Parodie ist seit der griechischen Antike von besonderer kultureller Bedeutung. Sie ist gekennzeichnet durch die humoristische Bearbeitung einer Vorlage. Handelt es sich bei der Vorlage um ein urheberrechtlich geschütztes Werk, entstehen zwangsläufig Konflikte mit dessen Urheber. In dem schwierigen Grenzbereich zwischen Bearbeitung, Plagiat und freier Benutzung ist die Parodie in den Urheberrechtsordnungen aller EU-Mitgliedstaaten anzusiedeln. Als grenzüberschreitendes kulturelles Phänomen verlangt die Parodie einen vergleichenden Ansatz, den diese Studie anstellt. Es wird ein Vorschlag für eine einheitliche Lösung, die nach diesem Vergleich und angesichts der fortschreitenden Harmonisierung des Urheberrechts in Europa notwendig erscheint, entwickelt.

Autorentext

Die Autorin: Kerstin Mauch wurde 1970 in Stuttgart geboren. Sie studierte Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Nach dem Ersten Staatsexamen folgten ein Postgraduierten-Studium (LL.M.) am University College London, Großbritannien, und 1999 das Zweite Staatsexamen. Von 1999-2002 war Kerstin Mauch Rechtsanwältin in einer ausschließlich im Urheberrecht und Gewerblichen Rechtsschutz tätigen Kanzlei. Seit 2002 arbeitet sie im Justitiariat des Sender Freies Berlin.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Das Phänomen der Parodie in seinen künstlerischen und rechtlichen Zusammenhängen - Die Geschichte der Parodie und ihr Begriff in der Literaturwissenschaft - Betrachtung unter dem Aspekt des Urheberrechts - Die Behandlung des Phänomens in den EU-Staaten ohne gesetzliche Sonderregelung für die Parodie, aber mit gesetzlich geregeltem Institut der freien Benutzung - Staaten, die weder eine gesetzliche Sonderregelung für Parodien noch eine solche für freie Benutzungen allgemein vorsehen - Die Parodie im System des Copyright - Staaten mit Sonderregelung für Parodien - Rechtsvergleich und Regelungsvorschlag.

Produktinformationen

Titel: Die rechtliche Beurteilung von Parodien im nationalen Urheberrecht der Mitgliedstaaten der EU
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631399453
ISBN: 978-3-631-39945-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 247
Gewicht: 349g
Größe: H211mm x B148mm x T17mm
Jahr: 2003
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"