Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Menschen «stärken»

  • Kartonierter Einband
  • 351 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Präventionsmodell "Menschenstärken" sieht den Menschen als vollständiges, kompetentes - nicht primär defizitäres - W... Weiterlesen
20%
99.95 CHF 79.95
Sie sparen CHF 20.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Präventionsmodell "Menschenstärken" sieht den Menschen als vollständiges, kompetentes - nicht primär defizitäres - Wesen, dessen Leben sich vollzieht in einem Prozeß der Selbstentfaltung und -verwirklichung. Methodisch-konzeptionell ist das demokratische Verfahren der 'Interaktion zwischen Personen mit verschiedenartigen, aber gleichwertigen Kompetenzen' ein Gegenentwurf zu Beratungs- und Supervisionskonzepten, in denen die Faktoren Autorität (Macht) und Abhängigkeit (Hilfsbedürftigkeit) zentral sind. Inhaltlich ist dieses interdisziplinäre Projekt zu verstehen als Modell für das pädagogische Feld, eingebettet in das soziale Netzwerk und damit kritisch gegenüber traditionellen Arbeitsweisen von Erziehungsberatungstellen. Die zukunftweisende Zielpräferenz des Konzeptes besteht darin, soziale Strukturen mitzugestalten und dadurch Handlungsmöglichkeiten für Menschen so zu erweitern, daß sie ihr Leben selbst bestimmen können.

Autorentext

Die Autorin: Katharina Maucher wurde 1944 in Freiburg im Breisgau geboren. Nach dem Studium der Psychologie in Frankfurt am Main war sie von 1972 bis 1984 im Schulamt (KITA-Projekt; Psychologischer Dienst für Kindertagesstätten tätig seit 1984 im Jugendamt Frankfurt. 1992 wurde sie an der Universität Frankfurt am Main im Fachbereich Erziehungswissenschaften zum Dr. phil. promoviert.



Klappentext

Das Präventionsmodell «Menschenstärken» sieht den Menschen als vollständiges, kompetentes - nicht primär defizitäres - Wesen, dessen Leben sich vollzieht in einem Prozeß der Selbstentfaltung und -verwirklichung. Methodisch-konzeptionell ist das demokratische Verfahren der 'Interaktion zwischen Personen mit verschiedenartigen, aber gleichwertigen Kompetenzen' ein Gegenentwurf zu Beratungs- und Supervisionskonzepten, in denen die Faktoren Autorität (Macht) und Abhängigkeit (Hilfsbedürftigkeit) zentral sind. Inhaltlich ist dieses interdisziplinäre Projekt zu verstehen als Modell für das pädagogische Feld, eingebettet in das soziale Netzwerk und damit kritisch gegenüber traditionellen Arbeitsweisen von Erziehungsberatungstellen. Die zukunftweisende Zielpräferenz des Konzeptes besteht darin, soziale Strukturen mitzugestalten und dadurch Handlungsmöglichkeiten für Menschen so zu erweitern, daß sie ihr Leben selbst bestimmen können.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Implementierte Psychologie durch kontinuierliche Interaktion im pädagogischen Feld auf der Basis von Hierarchielosigkeit - Originäres Verständnis von Psychologie als Grundlage für PsychologInnenidentität - Bereitschaft zu Veränderung und Identität als Interaktionsprämisse bei allen Beteiligten - Interaktion als Garant für Kompetenz und Selbstwert - Prävention unter gewechselter Perspektive: nicht defizit-, sondern stärkenorientierte Prävention.

Produktinformationen

Titel: Menschen «stärken»
Untertitel: Prävention durch Interaktion-«Psychologischer Dienst für Kindertagesstätten»
Autor:
EAN: 9783631455142
ISBN: 978-3-631-45514-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 351
Gewicht: 459g
Größe: H208mm x B151mm x T21mm
Jahr: 1993
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"