1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Untersuchungen über den Wirkungsmechanismus antirheumatisch aktiver Pharmaka auf zellulärer und molekularpharmakologischer Ebene

  • Kartonierter Einband
  • 52 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Den Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises kommt sowohl im Hinblick auf den betroffenen Patienten als auch in sozial okonomi... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Den Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises kommt sowohl im Hinblick auf den betroffenen Patienten als auch in sozial okonomischer Hinsicht eine erhebliche Bedeutung zu. Die medi kamentose Therapie dieser Erkrankungen hat einerseits durch aus positive Ergebnisse aufzuweisen, ist andrerseits aber mit einer Reihe von Problemen behaftet. Zu nennen w?ren beispiels weise die bei der Anwendung antirheumatisch wirksamer Arznei mittel auftretenden Nebenerscheinungen, die umso mehr ins Ge wicht fallen, als bei den rheumatischen Erkrankungen h?ufig eine Langzeittherapie erforderlich ist. Genauere Kenntnisse Uber die zellul?ren Mechanismen der therapeutischen Wirkungen und der Nebenwirkungen dieser Pharmaka w?ren eine wesentliche Voraussetzung fUr eine rationellere Anwendung dieser Mittel wie auch fUr die Entwicklung neuer Antirheumatika mit einem gUnstigeren therapeutischen Index. Untersuchungen zur Erfor schung des Wirkungsmechanismus antirheumatisch aktiver Ver bindungen kommt daher nicht nur theoretischea Interesse, son dern auch eine erhebliche praktische Bedeutung zu. Einen Ausgangspunkt fUr die Untersuchungen Uber den Wirkungs mechanismus der Antirheumatika stellt die von Domenjoz (1969) und Karzel (1967) entwickelte Arbeitshypothese dar, nach der therapeutische Wirkungen aber auch unerwUnschte Wirkungskom ponenten der Antirheumatika u. a. durch zytostatische Effekte bzw. Eingriffe in den Wachstums- und VermehrungsstoffWechsel bestimmter korpereigener Zellen bedingt sein konnen. Als ge eignetes Modell zur Bearbeitung dieser Fragen schienen uns in vitro-Kulturen tierischer Zellen mit hoher Vermehrungs rate besonders gUnstige Voraussetzungen zu bieten. Zellkul turen ermoglichen es, PharmakaeinflUsse auf die Lebensf?hig keit und die Wachstums- und Vermehrungsvorg?nge sowie den Vermehrungsstoffwechsel eines definierten Zelltyps unter Aus schaltung regulierender oder modifizierender Faktoren von Seiten eines Ubergeordneten Organismus zu untersuchen.

Inhalt
1: Einfluß antirheumatisch aktiver Pharmaka auf Wachstums- und Vermehrungsvorgänge sowie den Protein- und Nukleinsäurestoffwechsel von Zellsuspensionskulturen in vitro.- 2: Pharmakaeinflüsse auf das Wachstum und den Glykosaminoglykanstoffwechsel von Fibroblastenmonolayerkulturen.

Produktinformationen

Titel: Untersuchungen über den Wirkungsmechanismus antirheumatisch aktiver Pharmaka auf zellulärer und molekularpharmakologischer Ebene
Autor:
EAN: 9783531025902
ISBN: 978-3-531-02590-2
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 52
Gewicht: 123g
Größe: B17mm
Jahr: 1976
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1976

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"