Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Heinrich Salzmann (1859-1945)

  • Kartonierter Einband
  • 357 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Dieses Buch zeichnet das Porträt eines pharmazeutischen Standespolitikers, dem trotz seiner ungewöhnlichen Leistungen eine angemes... Weiterlesen
20%
46.50 CHF 37.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Dieses Buch zeichnet das Porträt eines pharmazeutischen Standespolitikers, dem trotz seiner ungewöhnlichen Leistungen eine angemessene Würdigung bislang versagt geblieben war. Nach einer knappen Schilderung der Kindheit und Jugend des aus Münster stammenden Heinrich Salzmann werden zunächst dessen berufliche Anfangsjahre in der Militärpharmazie, kurzfristig ergänzt um die Mitarbeit an der Apotheker-Zeitung, und im Rahmen der von ihm gegründeten Ranke-Apotheke in Berlin beschrieben, deren Leitung er dann bis 1941 innehatte. Im Anschluss begegnet uns Salzmann als Aufsichtsratsvorsitzender der Handelsgesellschaft Deutscher Apotheker (Hageda), die er ab 1902 zu einem erfolgreichen Unternehmen ausbaute. Die stärkste und nachhaltigste Wirksamkeit aber entfaltete Salzmann in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Deutschen Apotheker-Vereins (DAV), an dessen Spitze er von 1902 bis zur Auflösung des Vereins durch die Nationalsozialisten 1933 stand. Die Darstellung dessen, was der geborene Berufspolitiker während dieser Jahrzehnte für die damalige Apothekerschaft erreicht oder zumindest versucht hat, macht denn auch den Hauptteil des Werkes aus, das im letzten Kapitel über die Ereignisse bis zu Salzmanns Tod bald nach Kriegsende berichtet. Damit liegt nun die erste umfassende, zudem instruktiv bebilderte Biographie einer Persönlichkeit vor, in deren Lebenszeit die Gründung des Deutschen Reiches, die Monarchie unter Kaiser Wilhelm I. und Wilhelm II., der Erste Weltkrieg, die Weimarer Republik, der Nationalsozialismus sowie der Zweite Weltkrieg fallen und die namentlich als überragende Repräsentationsfigur des DAV noch heute ein ehrendes Andenken verdient. Dr. Karin Grebe, die ihre Dissertation am Marburger Institut für Geschichte der Pharmazie angefertigt hat, ist Besitzerin und Leiterin der Kloster-Apotheke in Siegen.

Klappentext

Dieses Buch zeichnet das Porträt eines pharmazeutischen Standespolitikers, dem trotz seiner ungewöhnlichen Leistungen eine angemessene Würdigung bislang versagt geblieben war. Nach einer knappen Schilderung der Kindheit und Jugend des aus Münster stammenden Heinrich Salzmann werden zunächst dessen berufliche Anfangsjahre in der Militärpharmazie, kurzfristig ergänzt um die Mitarbeit an der Apotheker-Zeitung, und im Rahmen der von ihm gegründeten Ranke-Apotheke in Berlin beschrieben, deren Leitung er dann bis 1941 innehatte. Im Anschluss begegnet uns Salzmann als Aufsichtsratsvorsitzender der Handelsgesellschaft Deutscher Apotheker (Hageda), die er ab 1902 zu einem erfolgreichen Unternehmen ausbaute. Die stärkste und nachhaltigste Wirksamkeit aber entfaltete Salzmann in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Deutschen Apotheker-Vereins (DAV), an dessen Spitze er von 1902 bis zur Auflösung des Vereins durch die Nationalsozialisten 1933 stand. Die Darstellung dessen, was der geborene Berufspolitiker während dieser Jahrzehnte für die damalige Apothekerschaft erreicht oder zumindest versucht hat, macht denn auch den Hauptteil des Werkes aus, das im letzten Kapitel über die Ereignisse bis zu Salzmanns Tod bald nach Kriegsende berichtet. Damit liegt nun die erste umfassende, zudem instruktiv bebilderte Biographie einer Persönlichkeit vor, in deren Lebenszeit die Gründung des Deutschen Reiches, die Monarchie unter Kaiser Wilhelm I. und Wilhelm II., der Erste Weltkrieg, die Weimarer Republik, der Nationalsozialismus sowie der Zweite Weltkrieg fallen und die namentlich als überragende Repräsentationsfigur des DAV noch heute ein ehrendes Andenken verdient. Dr. Karin Grebe, die ihre Dissertation am Marburger Institut für Geschichte der Pharmazie angefertigt hat, ist Besitzerin und Leiterin der Kloster-Apotheke in Siegen.

Produktinformationen

Titel: Heinrich Salzmann (1859-1945)
Untertitel: Leben und Leistung eines pharmazeutischen Standespolitikers
Autor:
EAN: 9783774113169
ISBN: 978-3-7741-1316-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Govi Verlag
Genre: Pharmazie
Anzahl Seiten: 357
Gewicht: 884g
Größe: H242mm x B174mm x T19mm
Jahr: 2016

Weitere Produkte aus der Reihe "Govi"