Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Justizminister (Israel)

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 100. Nicht dargestellt. Kapitel: Benjamin Netanjahu, Tzipi Livni, Menachem Begin, David Ben Gurion, Ha... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 100. Nicht dargestellt. Kapitel: Benjamin Netanjahu, Tzipi Livni, Menachem Begin, David Ben Gurion, Haim Yosef Zadok, Chaim Ramon, Shmuel Tamir, Tzachi Hanegbi, Jossi Beilin, David Libai, Ja'akov Schimschon Schapira, Haim Cohen, Josef Lapid, Pinchas Rosen, Jitzchak Modai, Avraham Sharir, Liste der israelischen Justizminister, Dan Meridor, Dov Yosef, Daniel Friedmann, Mosche Nissim, Jaakov Neeman, Meir Shitrit. Auszug: Benjamin Netanjahu (hebr. , auch Binjamin Netanjahu, in Israel landläufig Bibi genannt; * 21. Oktober 1949 in Tel Aviv) ist ein israelischer Politiker des konservativen Likud-Blocks. Er ist amtierender Ministerpräsident Israels. Netanjahu war erstmals von Mai 1996 bis Mai 1999 israelischer Ministerpräsident. 1998 und in den Jahren 2002 bis 2003 bekleidete er das Amt des israelischen Außenministers. 2003 wurde er zum Finanzminister ernannt, legte das Amt jedoch Mitte 2005 aus Protest gegen die Siedlungspolitik der Scharon-Regierung nieder. Mit der Wahl der 17. Knesset in Israel übernahm er im April 2006 das Amt des Oppositionsführers. Er strebte offenbar eine Fusion der Parteien Likud und Jisra'el Beitenu an, war im Gespräch für eine eventuelle Notstandsregierung wegen des israelisches Einmarschs im Libanon und der daraus zu erwartenden Konsequenzen und forderte danach den Rücktritt des damals amtierenden Ministerpräsidenten Ehud Olmert. Nach den Wahlen zur 18. Knesset am 10. Februar 2009, bei denen der Likud knapp hinter Kadima folgte (27 zu 28 Mandaten), wurde er vom Präsidenten Shimon Peres mit der Regierungsbildung beauftragt. Am 31. März 2009 übernahm Netanjahu erneut das Amt des Ministerpräsidenten. Benjamin ist der Sohn von Zila und Ben-Tzijon Netanjahu. Sein Vater, Ben-Tzijon, ist Professor für jüdische Geschichte und ehemaliger Herausgeber der Encyclopaedia Hebraica. Sein älterer Bruder Jonathan kam bei der Operation Entebbe im Jahre 1976 ums Leben und gilt in Israel als Kriegsheld. Sein jüngerer Bruder Iddo ist Radiologe und Schriftsteller. Alle drei Brüder dienten in der Sajeret-Matkal-Einheit. Netanjahu ist zum dritten Mal verheiratet; aus erster Ehe hat er eine Tochter, Noa, und mit seiner heutigen Ehefrau Sarah hat er zwei Kinder. Obwohl er in Israel geboren ist, wuchs er in Cheltenham im US-Bundesstaat Pennsylvania auf. Seinen High-School-Abschluss erlangte er an der Cheltenham High School. Er besitzt einen Bachelor of Science in Architektur des Mass

Produktinformationen

Titel: Justizminister (Israel)
Untertitel: Benjamin Netanjahu, Tzipi Livni, Menachem Begin, David Ben-Gurion, Haim Yosef Zadok, Chaim Ramon, Shmuel Tamir, Tzachi Hanegbi, Jossi Beilin, Josef Lapid, Pinchas Rosen, Chaim Cohn, David Libai, Ja'akov Schimschon Schapira, Jitzchak Modai
Editor:
EAN: 9781159078980
ISBN: 978-1-159-07898-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 163g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011