Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Ausübung öffentlicher Gewalt durch Private nach dem europäischen Gemeinschaftsrecht

  • Kartonierter Einband
  • 429 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit befasst sich kritisch mit den bisher vorliegenden Inter- pretationen der Formel "Ausübung öffentlicher Gewalt"... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit befasst sich kritisch mit den bisher vorliegenden Inter- pretationen der Formel "Ausübung öffentlicher Gewalt" in Art. 55 Abs. 1 EWGV. Sie unternimmt den Versuch, Funktion und Inhalt dieser Be- stimmung als Ausnahme von den erwerbswirtschaftlich ausgerichteten Vorschriften über die Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit (Art. 52 ff., 59 ff. EWGV) zu ermitteln und von daher die aus- schliesslich den eigenen Mitgliedstaatsangehörigen vorbehaltene Ausübung öffentlicher Gewalt als nicht-erwerbswirtschaftliche Agende zu verstehen.

Inhalt
Aus dem Inhalt: Stellung und Bedeutung von Art. 55 EWGV im Gefüge des EWG-Vertrages - Die Frage der unmittelbaren Anwendbarkeit von Art. 55 Abs. 1 EWGV - Die Auslegung von Art. 55 Abs. 1 EWGV im einzelnen - Die Tauglichkeit des Auslegungsbefundes in praktischen Beispielen.

Produktinformationen

Titel: Die Ausübung öffentlicher Gewalt durch Private nach dem europäischen Gemeinschaftsrecht
Untertitel: Ein Beitrag zur Auslegung von Art. 55 Abs. 1 EWG-Vertrag
Autor:
EAN: 9783820475159
ISBN: 978-3-8204-7515-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 429
Gewicht: 552g
Größe: H208mm x B146mm x T25mm
Jahr: 1984
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"