Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das britische Abwehrgesetz von 1980

  • Kartonierter Einband
  • 155 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die extraterritoriale Anwendung amerikanischer Antitrust-Gesetze hat immer wieder zu rechtlichen und diplomatischen Konflikten gef... Weiterlesen
20%
58.90 CHF 47.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die extraterritoriale Anwendung amerikanischer Antitrust-Gesetze hat immer wieder zu rechtlichen und diplomatischen Konflikten geführt. Staaten, die sich in besonderem Masse dem Recht der Vereinigten Staaten ausgesetzt sahen, erliessen Abwehrgesetze. Grossbritannien reagierte mit seinem Abwehrgesetz von 1980 besonders scharf: Nach 6 dieses Gesetzes kann ein in den USA wegen Antitrustverstosses verurteiltes britisches Unternehmen den nichtausgleichenden Teil des Schadensersatzes zurückverlangen. Die Untersuchung beschreibt die Wurzeln des anglo-amerikanischen Jurisdiktionsstreites und analysiert die neuen Abwehrmethoden hinsichtlich ihrer Voraussetzungen und Wirkungen.

Inhalt

Aus dem Inhalt: U.a. Geschichte des anglo-amerikanischen Jurisdiktionsstreites - Systematische Darstellung des britischen Abwehrgesetzes - Erlass von Prozessverboten (antisuitinjunctions) mit Hilfe des britischen Abwehrgesetzes.

Produktinformationen

Titel: Das britische Abwehrgesetz von 1980
Untertitel: alte und neue Methoden zur Abwehr amerikanischer Ansprüche auf extraterritoriale Jurisdiktionshoheit
Autor:
EAN: 9783631420942
ISBN: 978-3-631-42094-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 155
Gewicht: 231g
Größe: H211mm x B151mm x T11mm
Jahr: 1989
Auflage: Neuausg.