Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Vergleichende Untersuchungen am Schopper-Scheuerprüfgerät

  • Kartonierter Einband
  • 76 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Oberfläche eines Textilgutes wird in der Praxis durch Haften, Reiben und Stoßen an Fremdkörpern aller Art, aber auch durch Rei... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Die Oberfläche eines Textilgutes wird in der Praxis durch Haften, Reiben und Stoßen an Fremdkörpern aller Art, aber auch durch Reiben gegen das gleiche oder ein anderes Textilgut, beansprucht. Dementsprechend sind die Wirkungen an der Oberfläche und im Gefüge durchaus unterschiedlicher Art. Man ist in letzter Zeit häufig geneigt, die Scheuerprüfung schlechthin in unmittelbare Beziehung zur Gebrauchstüchtigkeit des Textilgutes in bezug auf die'genannten Beanspruchungen zu setzen und wertet ein besse res .Ergebnis in der Scheuerprüfung als Beweis für eine höhere Gebrauchs tüchtigkeit. Dann aber müßte eine Scheuerprüfung grundsätzlich imstande sein, diese kombinierten Beanspruchungen vollständig nachzuahmen. Es ist ohne weiteres einzusehen, daß diese Bedingung für kein Scheuer prüfgerät voll erfüllt ist. Man ist vielmehr bemüht, die Einzelprüfung möglichst weitgehend entsprechend der speziellen Beanspruchung in der Praxis zu gestalten. Da diese Beanspruchung aber unterschiedlich ist, müßte auch die Beanspruchungsart durch die Prüfung unterschiedlich sein, und der Gerätebauer müßte seine Prüfgeräte nach entsprechenden Grund sätzen bauen und für ihr Einsatzgebiet entsprechend kennzeichn~n. Dabei kann durchaus als erstrebenswert bezeichnet werden, ein solches Prinzip für Scheuerprüfungen zu entwickeln, welches im Mittel den verschiedenen Beanspruchungsarten entspricht. Weiter sollen die Ergebnisse dem Abnutzungsgrad der Praxis zahlenmäßig entsprechen, zum mindesten aber soll bei der Prüfung verschiedener Pro ben die Rangfolge gleich derjenigen sein, welche sich im praktischen Ge brauch ergibt. Das ist natürlich nur dann zu erwarten, wenn die Beanspru chungsart nahezu gleichartig nachgeahmt wird. Insbesondere aber wird man nur Zahlenwerte für Gewebe usw. vergleichen können, die der gleichen Be anspruchungsart ausgesetzt waren.

Inhalt

G1iederung.- I. Einleitung.- II. Aufgabenstellung.- III. Die Messungen.- IV. Scheuerungen bis zur Lochbildung bzw. bis zu fester Tourenzahl.- V. Scheuerkennlinien.- VI. Diskussion der Ergebnisse.- VII. Zusammenfassung.- VIII. Anhang.

Produktinformationen

Titel: Vergleichende Untersuchungen am Schopper-Scheuerprüfgerät
Autor:
EAN: 9783663038733
ISBN: 978-3-663-03873-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Maschinenbau
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 224g
Größe: H297mm x B210mm x T4mm
Jahr: 1958
Auflage: 1958

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein"