Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

John Rawls' "Theorie der Gerechtigkeit"

  • Kartonierter Einband
  • 240 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
John Rawls' »Eine Theorie der Gerechtigkeit« zählt längst schon zu den Klassikern der Praktischen Philosophie. In der Traditi... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

John Rawls' »Eine Theorie der Gerechtigkeit« zählt längst schon zu den Klassikern der Praktischen Philosophie. In der Tradition der Vertragstheorien, vor allem Kants, entwickelte Rawls seine Prinzipien von Gerechtigkeit als Fairness und löste damit eine beachtliche internationale Diskussion aus. Johannes Frühbauer interpretiert dieses Werk sorgfältig und gründlich. Er behandelt die Grundgedanken und zentralen Begriffe, insbesondere den (fiktiven) Urzustand, den Schleier des Nichtwissens , das Gleichheits- und das Differenzprinzip, das Überlegungsgleichgewicht, die Theorie der Grundgüter etc. Frühbauer bezieht in seinen Kommentar die Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte mit ein und er zeigt, wie Rawls selbst unter dem Stichwort »Politischer Liberalismus« seine eigene Theorie modifiziert und wesentlich weiterentwickelt hat. Ein besonderes Augenmerk widmet Frühbauer auch den konkreten Anwendungskontexten von Rawls' Gerechtigkeitstheorie (z.B. Wirtschafts- und Informationsethik). Ein Jahr nach dem Tod eines der bedeutendsten Gegenwartsphilosophen liegt mit Frühbauers Buch der maßgebende Kommentar zu dessen Hauptwerk vor.

Autorentext

Johannes Frühbauer, geb. 1967, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für christliche Sozialethik an der Universität Augsburg



Klappentext

John Rawls' »Eine Theorie der Gerechtigkeit« zählt längst schon zu den Klassikern der Praktischen Philosophie. In der Tradition der Vertragstheorien, vor allem Kants, entwickelte Rawls seine Prinzipien von Gerechtigkeit als Fairness und löste damit eine beachtliche internationale Diskussion aus. Johannes Frühbauer interpretiert dieses Werk sorgfältig und gründlich. Er behandelt die Grundgedanken und zentralen Begriffe, insbesondere den (fiktiven) Urzustand, den "Schleier des Nichtwissens", das Gleichheits- und das Differenzprinzip, das Überlegungsgleichgewicht, die Theorie der Grundgüter etc. Frühbauer bezieht in seinen Kommentar die Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte mit ein und er zeigt, wie Rawls selbst unter dem Stichwort »Politischer Liberalismus« seine eigene Theorie modifiziert und wesentlich weiterentwickelt hat. Ein besonderes Augenmerk widmet Frühbauer auch den konkreten Anwendungskontexten von Rawls' Gerechtigkeitstheorie (z.B. Wirtschafts- und Informationsethik). Ein Jahr nach dem Tod eines der bedeutendsten Gegenwartsphilosophen liegt mit Frühbauers Buch der maßgebende Kommentar zu dessen Hauptwerk vor.

Produktinformationen

Titel: John Rawls' "Theorie der Gerechtigkeit"
Autor:
EAN: 9783534151912
ISBN: 978-3-534-15191-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: wbg academic
Genre: 19. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 240
Gewicht: 314g
Größe: H225mm x B146mm x T17mm
Jahr: 2003
Auflage: 1. Aufl. 05.2007