Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Technische Standardsetzung und das Europäische Kartellverbot

  • Kartonierter Einband
  • 324 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Technische Standardsetzung unterfällt dem Europäischen Kartellverbot. Oft greift jedoch die Freistellung nach Art. 101 Abs. 3 AEUV... Weiterlesen
20%
98.00 CHF 78.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Technische Standardsetzung unterfällt dem Europäischen Kartellverbot. Oft greift jedoch die Freistellung nach Art. 101 Abs. 3 AEUV. Maßgeblich ist die konkrete Ausgestaltung des Normungsprozesses. Relevant sind so Fragen der Teilnahmemöglichkeit am Prozess, des Zugangs zur festgelegten Norm, der Overstandardisation und des Informationsaustausches.


Die Schaffung technischer Standards bietet Potenzial für Absprachen zwischen Unternehmen, um sich gegenüber Konkurrenten einen Vorteil zu verschaffen. Mittels eines analytischen Ansatzes stellt die Autorin fest, ob und inwieweit technische Standardsetzung unter das Europäische Kartellverbot des Art. 101 AEUV fällt. Die konkrete Ausgestaltung eines Normungsverfahrens trägt erheblich dazu bei, dass die technische Standardsetzung in den Genuss der Freistellung vom Kartellverbot nach Art. 101 Abs. 3 AEUV kommen kann. Die Autorin setzt sich daher mit ausgewählten Fragen der Teilnahmemöglichkeit am Standardisierungsprozess, des Zugangs zur festgelegten Norm, der Overstandardisation und des Informationsaustausches im Rahmen des Normungsprozesses auseinander.


Autorentext

Johanna Keisenberg studierte Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen. Sie war Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Braunschweig und wurde dort promoviert.



Inhalt

Technische Standards - Europäisches Kartellverbot - Auswirkungen technischer Standardisierung auf den Wettbewerb - Verbotene Formen wettbewerbsbeschränkenden Zusammenwirkens - Freistellung nach Art. 101 Abs. 3 AEUV - Teilnahmemöglichkeit am Normungsprozess - Konsensprinzip - Overstandardisation - Offener Zugang zur fertigen Norm - Informationsaustausch

Produktinformationen

Titel: Technische Standardsetzung und das Europäische Kartellverbot
Untertitel: Ein Beitrag zur Anwendbarkeit von Art. 101 AEUV auf Vereinbarungen über Normen unter besonderer Berücksichtigung der Horizontalleitlinien der Europäischen Kommission
Autor:
EAN: 9783631723470
ISBN: 978-3-631-72347-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Recht
Anzahl Seiten: 324
Gewicht: 478g
Größe: H210mm x B148mm x T19mm
Jahr: 2017
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"