Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Warum ich keine Feministin bin

  • Kartonierter Einband
  • 145 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(5) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(2)
(0)
(2)
(1)
(0)
powered by 
In ihrem radikalen, geistreichen und dringlichen Manifest rechnet die amerikanische Aktivistin und Kulturkritikerin Jessa Crispin... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In ihrem radikalen, geistreichen und dringlichen Manifest rechnet die amerikanische Aktivistin und Kulturkritikerin Jessa Crispin mit dem Feminismus ab. Am Ende ihres Essays steht nichts weniger als der Aufruf zum Umsturz der Gesellschaft.

Keine Feministin zu sein für die amerikanische »Feministin« Jessa Crispin der einzige Ausweg. Während sich in den USA Hundertausende Pussyhats anziehen und demonstrierend durch die Straßen laufen, Popstars zu feministischen Ikonen gekürt werden und »Self-empowerment« à la Sheryl Sandberg zur neuen Religion des Lifestyle-Feminismus wird, erklärt Crispin den Feminismus für tot. Banal, anbiedernd und lächerlich findet sie den »Kampf« um die Freiheit der Frau. Was also tun? Crispin fordert nichts weniger als eine Revolution.



Ein Aufruf zur Rettung des Feminismus
Eine schonungslose Abrechnung mit allem, was dem Feminismus heilig ist
»Vergesst in die Brüche gegangene Scheiben Crispin hat eine Abrissbirne auf das ganze Bauwerk Feminismus losgelassen.« Kirkus
»Crispins Buch aktiviert. Man will unbedingt rausgehen und aus den Trümmern, die die Lektüre hinterlassen hat, etwas Neues aufbauen.« jetzt.de
»Crispins Argumentation ist absolut erfrischend und eine seltene und überfällige Abwechslung.« The New Yorker
»Crispin ruft auf zu einem radikalen, ja revolutionären Denken darüber, was Feminismus bedeuten und vor allem tun kann.« Elle


Autorentext
Jessa Crispin, geboren 1978 in Kansas, ist Literaturkritikerin, Autorin und Gründerin des Online-Literaturmagazins Bookslut. Sie schreibt u.a. für den Guardian, die New York Times und die Washington Post. Derzeit lebt Crispin in New York City.

Produktinformationen

Titel: Warum ich keine Feministin bin
Untertitel: Ein feministisches Manifest
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783518468999
ISBN: 978-3-518-46899-9
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Suhrkamp
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
Anzahl Seiten: 145
Gewicht: 208g
Größe: H210mm x B135mm x T15mm
Veröffentlichung: 27.09.2018
Jahr: 2018
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch"