Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Wasserversorgung von Mensch und Natur als Herausforderung des Völkerrechts.

  • Kartonierter Einband
  • 330 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Erhaltung und Schutz des Süßwassers gehören zu den drängenden Problemen der internationalen Gemeinschaft. Vor diesem Hintergrund b... Weiterlesen
20%
120.00 CHF 96.00
Sie sparen CHF 24.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Erhaltung und Schutz des Süßwassers gehören zu den drängenden Problemen der internationalen Gemeinschaft. Vor diesem Hintergrund befasst sich die Autorin mit den bislang praktizierten völkerrechtlichen Handlungsoptionen und untersucht, ob sich diese bewährt haben. Hierzu analysiert sie die für die Wasserversorgung einschlägigen Menschenrechte und objektivrechtlichen Regelungsansätze sowie die divergierenden zwischen- und innerstaatlichen Interessen, um daraus allgemeingültige Kooperationschancen abzuleiten.

»The Supply of Water for Mankind and Nature as a Challenge in International Law« The preservation and protection of freshwater constitute pressing problems for the international community. In view of this, this work assesses possible actions in international law which have been put into practice so far and examines whether they have proved their utility in addressing these problems. In doing so, the relevant human rights documents and other international treaties are scrutinized, as well as divergent interstate and domestic interests, in order to suggest universally valid opportunities for cooperation.

Autorentext

Jelena Karbach studierte Rechtswissenschaft an den Universitäten Mannheim und Trier sowie an der University of East London. Sie war Kollegiatin des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Graduiertenkollegs »Verbesserung von Normsetzung und Normanwendung im integrierten Umweltschutz durch rechts- und naturwissenschaftliche Kooperation« am Institut für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier. Derzeit absolviert sie den juristischen Vorbereitungsdienst im Bezirk des Kammergerichts.



Inhalt
Einführung Kapitel 1: Die Ressource Wasser: eine globale Bestandsaufnahme Vorgehensweise Einführung Süßwasserbedarf Globales und regionales Wasservorkommen Die Wasserversorgung bedrohende Faktoren Zusammenfassende Stellungnahme Kapitel 1 Kapitel 2: Das Recht auf Wasser als Bestandteil internationaler und regionaler Gewährleistungen subjektiver Rechte Einführung und Vorgehensweise Verankerung in subjektiv-rechtlichen Instrumenten Konkretisierung des Inhalts Ausblick: Völkergewohnheitsrechtliche Anerkennung des Menschenrechts auf Wasser Zusammenfassende Stellungnahme Kapitel 2 Kapitel 3: Der Wasserbedarf von Mensch und Natur im Geflecht zwischenstaatlicher Beziehungen: politische Initiativen, objektiv-rechtliche Verträge und Vertragsentwürfe Einführung und Vorgehensweise Die Rivalität um Wasserressourcen im Völkerrecht Zwischenstaatliche Konflikte Die Bedeutung von Mensch und Natur in zwischenstaatlicher Kooperation an grenzüberschreitenden Gewässern Zusammenfassende Stellungnahme Kapitel 3 Kapitel 4: Schlussfolgerungen Literaturverzeichnis Materialien- und Stichwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Die Wasserversorgung von Mensch und Natur als Herausforderung des Völkerrechts.
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783428148615
ISBN: 978-3-428-14861-5
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Duncker & Humblot
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 330
Gewicht: 506g
Größe: H233mm x B156mm x T22mm
Jahr: 2016
Untertitel: Deutsch
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Völkerrecht"