Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der «indirekte Arbeitgeber»

  • Kartonierter Einband
  • 281 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Sileant theologi in munere alieno!" Dieser Aussage zum Trotz und angesichts einer gewissen Aporie der aktuellen arbeitsm... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

quot;Sileant theologi in munere alieno!" Dieser Aussage zum Trotz und angesichts einer gewissen Aporie der aktuellen arbeitsmarktbezogenen theoretischen Ansätze wird hier untersucht, inwiefern der Ansatz des "indirekten Arbeitgebers" im sozioökonomischen Bereich einen konstruktiven Beitrag als brauchbares Erkenntnis-, Beurteilungs- und Handlungskriterium im Dienste des Menschen leisten kann. Fragenkomplexe wie "Flexibilisierung", Entwicklung der Teilzeit- und der Leiharbeit, Diskriminierung, "Neue Selbständigkeit" und die Rolle der verschiedenen Akteure - insbesondere des Staates in der wachsenden internationalen Interdependenz arbeitsbezogener Probleme - erhalten durch die Einführung dieses Begriffes ein neues Licht.

Klappentext

«Sileant theologi in munere alieno!»
Dieser Aussage zum Trotz und angesichts einer gewissen Aporie der aktuellen arbeitsmarktbezogenen theoretischen Ansätze wird hier untersucht, inwiefern der Ansatz des «indirekten Arbeitgebers» im sozioökonomischen Bereich einen konstruktiven Beitrag als brauchbares Erkenntnis-, Beurteilungs- und Handlungskriterium im Dienste des Menschen leisten kann. Fragenkomplexe wie «Flexibilisierung», Entwicklung der Teilzeit- und der Leiharbeit, Diskriminierung, «Neue Selbständigkeit» und die Rolle der verschiedenen Akteure - insbesondere des Staates in der wachsenden internationalen Interdependenz arbeitsbezogener Probleme - erhalten durch die Einführung dieses Begriffes ein neues Licht.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Enzyklika «Laborem Exercens» von Johannes Paul II. im Rahmen der Entwicklung der katholischen Soziallehre. Der Ansatz des «Indirekten Arbeitgebers» und aktuelle Probleme auf den Arbeitsmärkten.

Produktinformationen

Titel: Der «indirekte Arbeitgeber»
Untertitel: Untersuchung der sozioökonomischen Deutungsrelevanz des theologisch fundierten Begriffs aus der Enzyklika «Laborem Exercens» von Papst Johannes Paul II. (14.9.1981) bezüglich aktueller Entwicklungen auf den Arbeitsmärkten
Autor:
EAN: 9783631426623
ISBN: 978-3-631-42662-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 281
Gewicht: 386g
Größe: H211mm x B149mm x T18mm
Jahr: 1990
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"