Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Itinerarium per nonnullas Galliae Belgicae partes

  • Kartonierter Einband
  • 307 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Itinerarium des Abraham Ortelius, Karthograph der frühen Neuzeit, ist der 70 Seiten lange, lateinische Reisebericht von einer ... Weiterlesen
20%
89.90 CHF 71.90
Sie sparen CHF 18.00
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Itinerarium des Abraham Ortelius, Karthograph der frühen Neuzeit, ist der 70 Seiten lange, lateinische Reisebericht von einer mit Humanistenfreunden unternommenen Reise. Diese führt von Antwerpen durch Südbelgien, Luxemburg, Lothringen nach Nancy und dann über Metz, Trier nach Frankfurt. Übersetzung und Kommentar zeigen den geographisch, historisch, archäologisch und enzyklopädisch berichtenden Autor als distanzierten Beobachter. Er bedient sich für die Reise und die neun Jahre später bei Plantin erscheinende Publikation der antiken und zeitgenössischen Autoren und Geschichtsschreiber, die über das Reisegebiet berichtet haben. In der Gelehrtenwelt ist das kleine Werk beispielhaft für die hochgebildete Humanisten-Elite der Niederlande und das frühe, lebendige Humanisten-Netzwerk im Europa des 16. Jahrhunderts.

Autorentext

Der Herausgeber: Klaus Schmidt-Ott, geboren 1933 in Wuppertal. Studium an der Technischen Hochschule Stuttgart, Textil-Ing.-Schule Krefeld, ETH-Zürich, Abschluß als Textilingenieur, Dipl. Ing. Nach beruflicher Tätigkeit als Werksleiter und Vorstand in der Kunststoff-Industrie Studium der Geschichte und Archäologie an der Universität Trier; Promotion 1999.



Klappentext

Das Itinerarium des Abraham Ortelius, Karthograph der frühen Neuzeit, ist der 70 Seiten lange, lateinische Reisebericht von einer mit Humanistenfreunden unternommenen Reise. Diese führt von Antwerpen durch Südbelgien, Luxemburg, Lothringen nach Nancy und dann über Metz, Trier nach Frankfurt. Übersetzung und Kommentar zeigen den geographisch, historisch, archäologisch und enzyklopädisch berichtenden Autor als distanzierten Beobachter. Er bedient sich für die Reise und die neun Jahre später bei Plantin erscheinende Publikation der antiken und zeitgenössischen Autoren und Geschichtsschreiber, die über das Reisegebiet berichtet haben. In der Gelehrtenwelt ist das kleine Werk beispielhaft für die hochgebildete Humanisten-Elite der Niederlande und das frühe, lebendige Humanisten-Netzwerk im Europa des 16. Jahrhunderts.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Nach Erläuterungen zu Ortelius, seinem Mitautor Vivianus, Mitreisenden und zur Druckausgabe von 1584 werden der lateinische Text und die Übersetzung in Parallelsicht vorgelegt und anschließend kommentiert.

Produktinformationen

Titel: Itinerarium per nonnullas Galliae Belgicae partes
Untertitel: Der Reiseweg durch einige Gebiete des belgischen Galliens von Abraham Ortelius und Johannes Vivianus
Editor:
EAN: 9783631355909
ISBN: 978-3-631-35590-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 307
Gewicht: 401g
Größe: H211mm x B146mm x T17mm
Jahr: 1999
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"