2. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Spiele! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

«Ulrich lächelte»

  • Kartonierter Einband
  • 224 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften zählt zu den viel interpretierten Werken der modernen deutschsprachigen Literatur. Trotz ... Weiterlesen
20%
70.65 CHF 56.50
Sie sparen CHF 14.15
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften zählt zu den viel interpretierten Werken der modernen deutschsprachigen Literatur. Trotz der Fülle an Forschungsliteratur ist jedoch eine genuin literaturwissenschaftliche Frage bislang noch nicht hinreichend beantwortet worden: die nach dem Erzählstil des Werkes. In vorliegender Untersuchung wird diese Frage geklärt. Die Analyse der komplexen Struktur des Romans erfolgt mittels der Beschreibung verschiedener Relativierungstechniken, die - wie in der Arbeit gezeigt wird - das charakteristische Merkmal des Musilschen Erzählstils im Mann ohne Eigenschaften darstellen.

Autorentext

Die Autorin: Irmgard Honnef-Becker wurde 1956 in Menningen geboren. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie an der Universität Trier. 1983 Erstes Staatsexamen, 1990 Promotion an der Universität Trier.



Klappentext

Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften zählt zu den viel interpretierten Werken der modernen deutschsprachigen Literatur. Trotz der Fülle an Forschungsliteratur ist jedoch eine genuin literaturwissenschaftliche Frage bislang noch nicht hinreichend beantwortet worden: die nach dem Erzählstil des Werkes. In vorliegender Untersuchung wird diese Frage geklärt. Die Analyse der komplexen Struktur des Romans erfolgt mittels der Beschreibung verschiedener Relativierungstechniken, die - wie in der Arbeit gezeigt wird - das charakteristische Merkmal des Musilschen Erzählstils im Mann ohne Eigenschaften darstellen.



Zusammenfassung
"Eine gründliche, unprätentiös geschriebene Studie." (Hanns-Marcus Müller, Germanistik)
"...unbedingt zu empfehlen." (Fabrizio Iurlano, Musil-Forum)


Inhalt

Aus dem Inhalt: Der Mann ohne Eigenschaften und die Erzählkonventionen - Parataxe als Erzählprinzip - Satirisches Erzählen - Konstruktive Ironie.

Produktinformationen

Titel: «Ulrich lächelte»
Untertitel: Techniken der Relativierung in Robert Musils Roman "Der Mann ohne Eigenschaften
Autor:
EAN: 9783631438572
ISBN: 978-3-631-43857-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 224
Gewicht: 314g
Größe: H211mm x B149mm x T16mm
Jahr: 1991
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Trierer Studien zur Literatur"