Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Identität und Identitätskrise. Eine Festgabe für Hans Wysling

  • Kartonierter Einband
  • 237 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vor dem Hintergrund einer kritischen Auseinandersetzung mit der Frage nach der Identität, befassen sich Schülerinnen und Schüler v... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Vor dem Hintergrund einer kritischen Auseinandersetzung mit der Frage nach der Identität, befassen sich Schülerinnen und Schüler von Hans Wysling mit Werken von Hubert Fichte, Joseph Zoderer, Ludwig Fels, Gerhard Meier, aber auch mit Werken von Gottfried Keller, Joseph von Eichendorff, u.a. Die Textanalysen leisten aufgrund der gewählten Arbeitsansätze einen repräsentativen Beitrag zur aktuellen Forschung.

Autorentext

Die Beiträger: M.E. Schmid, E. Büttiker, J.P. Bünter, T. Sprecher, V. Mosimann-Gasser, P. Schärer/H.R. Schärer, D. Brülisauer, U. Schnetzler, W. Pfister, F. Stähli, A. Fischbacher-Bosshardt



Inhalt

Aus dem Inhalt: Eine narzissmustheoretische Lektüre von Joseph Zoderers Roman «Contano» - Anmerkungen zu Hubert Fichtes «Geschichte der Empfindlichkeit» - Die Identifikationsfindung und Entfremdung bei Johann Caspar Lavater.

Produktinformationen

Titel: Identität und Identitätskrise. Eine Festgabe für Hans Wysling
Untertitel: Eine Festgabe für Hans Wysling
Editor:
EAN: 9783261044792
ISBN: 978-3-261-04479-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: P.i.e.
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 237
Gewicht: 333g
Größe: H223mm x B149mm x T15mm
Jahr: 1991
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen