Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Story und Ethik

  • Kartonierter Einband
  • 333 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit untersucht die Anwendung von 'Story' bzw. 'Erzählung' in der Ethik von zwei US-amerikanischen Theol... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit untersucht die Anwendung von 'Story' bzw. 'Erzählung' in der Ethik von zwei US-amerikanischen Theologen, Stanley Hauerwas und James Wm. McClendon, Jr., sowie drei deutschen Theologen, Johann B. Metz, Dietmar Mieth und Dietrich Ritschl. Besondere Aufmerksamkeit wird der Entwicklung des Begriffs 'Story' und seiner näheren Bestimmung gewidmet. Eine zentrale Rolle spielt die 'Wahrheitsfrage'. Besonders Hauerwas, McClendon und Ritschl legen großen Wert auf die Bedeutung der christlichen Story für eine christlich-theologische Ethik. Die Betonung der christlichen Story in der theologischen Ethik verstärkt notwendigerweise die Rolle der Kirche in der theologischen Ethik, denn die Kirche, die Gemeinschaft der Jesus Christus Nachfolgenden, ist Trägerin dieser Story. 'Narrative Ethik' stellt keine 'Sackgasse' dar, sondern bietet der Kirche Orientierungshilfe.

Autorentext

Der Autor: Howard F. Perry-Trauthig, geboren in South Carolina/USA. Studium an der Furman University, Greenville, South Carolina/USA. 1978 B.A. mit Schwerpunkt Philosophie, Religion, Anglistik. Studium an der Divinity School, Vanderbilt University, Nashville, Tennessee/USA. 1983 M.Div. mit Schwerpunkt Ethik. Assistentstudentenpfarrer, verschiedene kirchliche Stellen, Gemeindepfarrer in den USA. Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen und Heidelberg; 1993 Promotion. Seit 1993 im Pfarrdienst der Württembergischen Landeskirche.



Klappentext

Die Arbeit untersucht die Anwendung von 'Story' bzw. 'Erzählung' in der Ethik von zwei US-amerikanischen Theologen, Stanley Hauerwas und James Wm. McClendon, Jr., sowie drei deutschen Theologen, Johann B. Metz, Dietmar Mieth und Dietrich Ritschl. Besondere Aufmerksamkeit wird der Entwicklung des Begriffs 'Story' und seiner näheren Bestimmung gewidmet. Eine zentrale Rolle spielt die 'Wahrheitsfrage'. Besonders Hauerwas, McClendon und Ritschl legen großen Wert auf die Bedeutung der christlichen Story für eine christlich-theologische Ethik. Die Betonung der christlichen Story in der theologischen Ethik verstärkt notwendigerweise die Rolle der Kirche in der theologischen Ethik, denn die Kirche, die Gemeinschaft der Jesus Christus Nachfolgenden, ist Trägerin dieser Story. 'Narrative Ethik' stellt keine 'Sackgasse' dar, sondern bietet der Kirche Orientierungshilfe.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Stanley Hauerwas - James Wm. McClendon, Jr. - Johann Baptist Metz - Dietmar Mieth - Dietrich Ritschl - Narrative Ethik - Kirche - Story/Erzählung.

Produktinformationen

Titel: Story und Ethik
Untertitel: Eine Untersuchung aus christlich-theologischer Perspektive
Autor:
EAN: 9783631496213
ISBN: 978-3-631-49621-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 333
Gewicht: 447g
Größe: H211mm x B151mm x T21mm
Jahr: 1997
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"