Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Des Sommers letzte Rose

  • Kartonierter Einband
  • 232 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dies ist die Entwicklungsgeschichte eines Mannes, der in Ostpreußen aufwächst, dort in die Lehre geht und gleichzeitig zu einem gl... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Dies ist die Entwicklungsgeschichte eines Mannes, der in Ostpreußen aufwächst, dort in die Lehre geht und gleichzeitig zu einem glühenden Anhänger der nationalsozialistischen Bewegung wird. Als Aufseher im KZ Nordhausen erschießt er dort eine junge, hübsche Jüdin, die er insgeheim verehrt. Es ist eine Schlüsselszene in seinem Leben. Einerseits begründet er den hinterhältigen Mord damit, dass er sie vor den Übergriffen des Kommandanten schützen wollte. Andererseits überhebt er seine Tat theatralisch und betrachtet das Mädchen als letzte Rose des Sommers, die verurteilt war, ganz allein zu blühen.Doch das wehende, schwarze Haar und die schönen Augen verfolgen ihn durch sein Leben wie das Gesicht des alten Juden Daniel, den sein Meister der Gestapo ausliefert. Er kehrt unversehrt aus dem Krieg zurück, weil er seine Kameraden skrupellos ans Messer liefert, und baut im Wendland eine Existenz als Kaufmann auf, stets besessen von der Gier nach Geld, Geltung, Frauen und Mädchen. Er findet Freunde, die ihn in seiner eingefleischten Biertischmeinung vom "irgendwo gerechten Führer und Krieg" bestärken. Noch im Seniorenheim glaubt er an die alten Ideale.

Autorentext

geb. 20.04.1946 in Quernheim bei Herford. Mehr als 30 Jahre Redakteur an Tageszeitungen. Lebt als Autor in Croya im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen.



Klappentext

Dies ist die Entwicklungsgeschichte eines Mannes, der in Ostpreußen aufwächst, dort in die Lehre geht und gleichzeitig zu einem glühenden Anhänger der nationalsozialistischen Bewegung wird. Als Aufseher im KZ Nordhausen erschießt er dort eine junge, hübsche Jüdin, die er insgeheim verehrt. Es ist eine Schlüsselszene in seinem Leben. Einerseits begründet er den hinterhältigen Mord damit, dass er sie vor den Übergriffen des Kommandanten schützen wollte. Andererseits überhebt er seine Tat theatralisch und betrachtet das Mädchen als letzte Rose des Sommers, die verurteilt war, ganz allein zu blühen.Doch das wehende, schwarze Haar und die schönen Augen verfolgen ihn durch sein Leben wie das Gesicht des alten Juden Daniel, den sein Meister der Gestapo ausliefert. Er kehrt unversehrt aus dem Krieg zurück, weil er seine Kameraden skrupellos ans Messer liefert, und baut im Wendland eine Existenz als Kaufmann auf, stets besessen von der Gier nach Geld, Geltung, Frauen und Mädchen. Er findet Freunde, die ihn in seiner eingefleischten Biertischmeinung vom "irgendwo gerechten Führer und Krieg" bestärken. Noch im Seniorenheim glaubt er an die alten Ideale.

Produktinformationen

Titel: Des Sommers letzte Rose
Autor:
EAN: 9783839162408
ISBN: 978-3-8391-6240-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 232
Gewicht: 338g
Größe: H210mm x B149mm x T20mm
Jahr: 2010
Auflage: 2. Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel