Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Erde und Feuer

  • Fester Einband
  • 328 Seiten
Oberschlesien im Jahr 1945: Der Krieg hat mit der großen Offensive an der Weichsel auch das Städtchen Gleiwitz erreicht. Die einen... Weiterlesen
20%
34.50 CHF 27.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Oberschlesien im Jahr 1945: Der Krieg hat mit der großen Offensive an der Weichsel auch das Städtchen Gleiwitz erreicht. Die einen begeben sich auf die lange, mühselige Flucht, die anderen erwarten zu Hause das Ende der Welt. Bieneks Fähigkeit, die Menschen, ihre Schicksale und damit das Schicksal der Landschaft zu vergegenwärtigen, findet in diesem Buch ihren Höhepunkt.

Autorentext

Horst Bienek, 1930 in Gleiwitz (heute Gliwiee) geboren, wurde unmittelbar nach dem Krieg zum Demontagearbeiter zwangsverpflichtet. Ein Jahr später zog er nach Köthen/Anhalt. Nach demAbitur volontierte er bei der Tagespost in Potsdam, 1951 wurde er in die Meisterklasse Bertolt Brechts am Berliner Ensemble aufgenommen. Noch im selben Jahr wurde er verhaftet und nach langer U-Haft zu 25 Jahren Zwangsarbeit in der Sowjetunion verurteilt. 1955 wurde Bienek amnestiert, ging in die Bundesrepublik, arbeitete zunächst beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt, danach als Lektor und schließlich als freier Schriftsteller in München, wo er 1990 starb.

Produktinformationen

Titel: Erde und Feuer
Untertitel: Roman. Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Schiedel-Literaturpreis 1987
Autor:
EAN: 9783446136113
ISBN: 978-3-446-13611-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hanser C.
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 328
Gewicht: 394g
Größe: H198mm x B124mm x T32mm
Jahr: 1982
Auflage: 3. A.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen