Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hochschullehrer (St. Gallen)

  • Kartonierter Einband
  • 64 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 61. Kapitel: Frederic Vester, Peter Glotz, Peter Häberle, Lars Feld, Felix Philipp Ingold, Hans C... Weiterlesen
20%
26.90 CHF 21.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 61. Kapitel: Frederic Vester, Peter Glotz, Peter Häberle, Lars Feld, Felix Philipp Ingold, Hans Christoph Binswanger, Otfried Höffe, Cuno Pümpin, Christoph Alexander Müller, Harry Pross, Peter Ulrich, Giorgio Behr, Miriam Meckel, Juliane Kokott, Hans Hausamann, Silvio Borner, Lukas Gschwend, Art Lande, Ulrich Thielemann, Carl Johann Greith, Fredmund Malik, Ulrich Schmid, Ulrich Steger, Heinz Rey, Gebhard Kirchgässner, Johannes Anderegg, Claude Longchamp, Stefan Trechsel, Jörg Knoblauch, Alois Riklin, Karl Heinz Burmeister, Hubert Österle, Rolf Wüstenhagen, Bruno Gehrig, Leo Schuster, Sascha Spoun, Hans Bachmann, Otto Konstantin Kaufmann, Arnold Koller, Hermann Böhrs, Ann-Kristin Achleitner, Peter Gross, Andreas Miller, Dirk Zupancic, Ernst Baltensperger, Urs Fueglistaller, Rolf Dubs, Peter Gomez, Carl Baudenbacher, Thomas Gil, Dieter Herbst, Peter Nobel, Franz Schultheis, Claudius Marx, Hans Jobst Pleitner, Wendelin Küpers, Kuno Schedler, Dieter Thomä, Walter Brenner, Walter Adolf Jöhr, Ludwig Nastansky, Arnald Steiger, Hato Schmeiser, James W. Davis, Emil Gsell, Urs Gasser, Beatrice Weber-Dürler, Manuel Ammann, Franz Jaeger, Walther Hug, Hans Mötteli, Thomas Dyllick-Brenzinger, Andreas Herrmann, Rolf Peter Sieferle, Knut Bleicher, Hans Ulrich, Simon Gächter, Roland Kley, Heinz Weinhold-Stünzi, Markus Schwaninger, Peter Studer, Emil Brauchlin. Auszug: Peter Häberle (* 13. Mai 1934 in Göppingen) ist ein deutscher Jurist und emeritierter Professor für Öffentliches Recht an der Universität Bayreuth. Peter Häberle wuchs als Sohn des promovierten Mediziners Hugo Häberle und Ursula Häberle, geb. Riebensahm, in einem musikalischen Elternhaus in Württemberg auf. Nach seinem Rechtswissenschaftsstudium in Tübingen, Bonn, Freiburg im Breisgau und Montpellier wurde er 1961 bei Konrad Hesse an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg promoviert. Häberle war unter anderem auch für Horst Ehmke als Assistent tätig. Häberles Dissertation Die Wesensgehaltgarantie des Art. 19 Abs. 2 Grundgesetz - Zugleich ein Beitrag zum institutionellen Verständnis der Grundrechte und zur Lehre vom Gesetzesvorbehalt (1962) wurde in der Staatsrechtswissenschaft viel beachtet und war Gegenstand kontroverser Debatten. Sie ist 1983 in stark erweiterter, dritter Auflage erschienen. Insbesondere Häberles Thesen zur Grundrechtsdogmatik haben oft heftigen Widerspruch gefunden; sie werden von deutschen Juristen zum Teil als zu sozialwissenschaftlich angesehen, hingegen haben sie zugleich dazu geführt, dass Häberle im latein-amerikanischen Raum sehr hohes Ansehen genießt. Häberles Thesen waren Auslöser für eine lebhafte Diskussion. Seine grundrechtsdogmatischen Thesen vertiefte Häberle im Rahmen seines Referates "Grundrechte im Leistungsstaat" auf der Staatsrechtslehrertagung 1971 in Regensburg. Auch hier wurde ihm vorgeworfen, die abwehrrechtliche Seite der Grundrechte zu sehr zu vernachlässigen. Nach der Habilitation 1969 in Freiburg mit der Schrift Öffentliches Interesse als juristisches Problem wurde Häberle, nach einer Lehrstuhlvertretung in Tübingen, in Marburg zum ordentlichen Professor ernannt. Später folgten Berufungen nach Augsburg und Bayreuth, wo er 2002 emeritiert wurde. Daneben war Häberle zwanzig Jahre lang ständiger Gastprofessor für Rechtsphilosophie an der Universität St. Gallen. Häberle widmete sein wissenschaftliches Wirken später vermehr

Produktinformationen

Titel: Hochschullehrer (St. Gallen)
Untertitel: Frederic Vester, Peter Glotz, Peter Häberle, Lars Feld, Felix Philipp Ingold, Hans Christoph Binswanger, Otfried Höffe, Cuno Pümpin, Christoph Alexander Müller, Harry Pross, Peter Ulrich, Giorgio Behr, Miriam Meckel, Juliane Kokott
Editor:
EAN: 9781159056742
ISBN: 978-1-159-05674-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 286g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel