Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hochschullehrer (Missouri)

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Hochschullehrer (Columbia, Missouri), Hochschullehrer (Kansas City, Missouri), Hochschull... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Hochschullehrer (Columbia, Missouri), Hochschullehrer (Kansas City, Missouri), Hochschullehrer (St. Louis), Hans Morgenthau, Barbara McClintock, Thorstein Veblen, Ernest Manheim, Otto J. Brendel, Peter P. Kahane, James Tyler Kent, David Premack, William Armstrong Percy, Murray Weidenbaum, John Ciardi, Meyer Reinhold, Herbert Dieckmann, George Caleb Bingham, Fritz Gesztesy, Peter Fuss, Beryl Wayne Sprinkel, Melitta Gerhard, George E. Mylonas, Robert Goss, Wiley Blount Rutledge, Benedict Thomas Viviano, William Linn Westermann, Samuel Brody, John Francis Latimer, Robert D. Lamberton, Harold V. Biellier, Herbert Baldwin Foster, Chen Yi, Nelson Cowan. Auszug: Hans Joachim Morgenthau (* 17. Februar 1904 in Coburg, Bayern; + 19. Juli 1980 in New York) war ein amerikanischer Politikwissenschaftler und Jurist deutsch-jüdischer Abstammung. Er gilt als Begründer eines systematischen realistischen Erklärungsansatzes in den Internationalen Beziehungen. Morgenthau studierte zunächst ab 1923 Philosophie in Frankfurt a. M., später in München und Berlin Jura und Philosophie. Im Jahre 1929 promovierte er schließlich in Frankfurt a. M. über das Völkerrecht. Danach war er am Arbeitsgericht in Frankfurt a. M. als Richter tätig. Ab 1932 lehrte Morgenthau Öffentliches Recht in Genf. Aufgrund der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten kehrte er nicht mehr nach Deutschland zurück, sondern emigrierte in die USA. Dort war er an verschiedenen hochrangigen Universitäten tätig, u. a. der University of Chicago und der New School for Social Research in New York. Neben seiner akademischen Tätigkeit setzte sich Morgenthau besonders gegen den Vietnamkrieg und für die Emigration sowjetischer Juden nach Israel ein. Wohnhaus Spitalgasse 3 in Coburg Bekränzter Herzog Casimir am CasimirianumHans Joachim Morgenthau wurde am 17. Februar 1904 in einer bürgerlichen, jüdischen Familie in Coburg geboren. Seine Eltern waren der Arzt Ludwig Morgenthau und Frieda Bachmann, die Tochter eines wohlhabenden Kaufmanns aus Bamberg. Er blieb das einzige Kind seiner Eltern. Morgenthaus Umfeld war schon in seiner Jugend von antisemitischen Diskriminierungen geprägt. Er besuchte in Coburg das Gymnasium Casimirianum. Als zweitbester Schüler seiner Klasse durfte er traditionsgemäß im Rahmen des jährlichen "Stiftungsfestes" am 3. Juli 1922 die Lobrede auf das Gymnasium und den Schulgründers Herzog Johann Casimir halten. Gegen Morgenthaus Podiumsrede waren antisemitische Flugblätter verteilt worden, während dem Vortrag verließ eine größere Anzahl von Personen zeitweise die Veranstaltung und beim Abmarsch wurde er beschimpft. Von 1923 bis 1927 studierte Morgenthau in Fran

Produktinformationen

Titel: Hochschullehrer (Missouri)
Untertitel: Hochschullehrer (Columbia, Missouri), Hochschullehrer (Kansas City, Missouri), Hochschullehrer (St. Louis), Hans Morgenthau, Barbara McClintock, Thorstein Veblen, Ernest Manheim, Otto J. Brendel, Peter P. Kahane, James Tyler Kent
Editor:
EAN: 9781233214051
ISBN: 978-1-233-21405-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011