Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Selbstbestimmung

  • Fester Einband
  • 200 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(3) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Leseprobe
Eine schöne, selbstbewußte Norwegerin zwischen zwei Männern, zwei Ländern und zwei Lebensentwürfen.Hulda, älteste Tochter des Pfar... Weiterlesen
20%
26.50 CHF 21.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Eine schöne, selbstbewußte Norwegerin zwischen zwei Männern, zwei Ländern und zwei Lebensentwürfen.

Hulda, älteste Tochter des Pfarrers einer Fjordgemeinde, soll den durchaus sympathischen, jedoch etwas langweiligen Hilfspfarrer heiraten, aber ein eleganter Nichtsnutz und ihr eigener fester Wille stehen dem entgegen. Trotzdem schließen sich die Fesseln immer enger um sie und eine Entscheidung zwischen Selbstbestimmung und Anpassung ist mit allen daraus folgenden Konsequenzen unvermeidlich - Hjalmar Hjorth Boyesens Roman spannt einen ungewöhnlichen Bogen vom norwegischen Landleben zwischen Idylle und Zwang hin zur amerikanischen Großstadt zwischen kapitalistischer Gier und demokratischem Lebensstil. Dabei spielt er mit den Klischees des klassischen Liebesromans, die er alle an der Realität einer starken Frau scheitern läßt."Selbstbestimmung"erschien 1893 und wurde vier Jahre später von der bekannten Übersetzerin Mathilde Mann ins Deutsche übertragen.

Autorentext

Hjalmar Hjorth Boyesen, 1848 in Südnorwegen geboren, wanderte 1869 in die USA aus. Dort wurde er zu einem beliebten Schriftsteller und angesehenen Hochschullehrer für Deutsche Literatur. Er war unter anderem befreundet mit William Dean Howells, Iwan Turgenjew und Björnstjerne Björnson und ein engagierter Vermittler der europäischen literarischen Moderne. Auch in seinem eigenen Werk rang Boyesen um einen zeitgemäßen Realismus, was zu Höhepunkten wie dem gesellschaftskritischen Roman "The Mammon of Unrighteousness" (1891) führte. Das Ideal vieler seiner Werke ist die moderne, selbstbewußte amerikanische Frau jenseits von Pensionatserziehung und Society-Oberflächlichkeit. Boyesen starb bereits 1895 an einer Lungenentzündung.



Leseprobe
quot;Darf man fragen", begann die Frau Pastor mit sarkastisch gekräuselten Lippen,"wie du über einen Mann denkst, der vorsätzlich die Braut eines anderen stiehlt? Über einen Mann, den man in der Familie, im Vertrauen darauf, daß er ein Mann von Ehre ist, als Gast aufnimmt und der dann die Tochter seiner Wirte zu einem nächtlichen Stelldichein veranlaßt?""Wenn Du Herrn Brun damit meinst,"sagte Hulda mit Festigkeit,"dann kann ich nur sagen, daß du falsch berichtet bist. Erstens ist eine erwachsene Frau kein Paket, das gestohlen werden kann, und zweitens ist sie kein Kind, das sich durch Überredung zu kompromittierenden Handlungen bringen läßt. Ich wählte offenen Auges zwischen Herrn Falck, den ich nicht liebte, und Herrn Brun, den ich liebe. Wenn jemand in der Angelegenheit eine Schuld trifft, so trifft sie mich, nicht ihn."

Produktinformationen

Titel: Selbstbestimmung
Untertitel: (A Harvest of Tares)
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783940357052
ISBN: 978-3-940357-05-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lilienfeld Verlag
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 224g
Größe: H187mm x B116mm x T20mm
Jahr: 2016
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen