Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Weltbild und Bildsprache im Werk Irmtraud Morgners

  • Fester Einband
  • 211 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bis vor kurzem neigte die Forschungsliteratur dazu, an Morgners Romanen das Disparate zu betonen. Demgegenüber wird hier der Nachw... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bis vor kurzem neigte die Forschungsliteratur dazu, an Morgners Romanen das Disparate zu betonen. Demgegenüber wird hier der Nachweis geliefert, daß alle Begriffe, die in Morgners Denken eine Rolle spielen, äußerst eng aufeinander bezogen sind. Sie verweisen auf ein gemeinsames Zentrum, nämlich ein universelles Weltbild. Das Buch bietet die erste systematische Analyse von Morgners eigenwilliger Bildmotivik und zeigt, daß diese Chiffren einerseits die utopische Komponente des Weltbildes errichten und andererseits der Verständigung über Zeitverhältnisse dienen.

Autorentext

Die Autorin: Hildegard Rossoll promovierte an der Washington University in St. Louis, Missouri, und lehrt deutsche Sprache und Literatur an der Kent State in Kent, Ohio.

Produktinformationen

Titel: Weltbild und Bildsprache im Werk Irmtraud Morgners
Untertitel: Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Amanda. Ein Hexenroman
Autor:
EAN: 9780820439914
ISBN: 978-0-8204-3991-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 211
Gewicht: 417g
Größe: H238mm x B162mm x T17mm
Jahr: 1999
Auflage: Neuausg.