1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Diskurs im Betrieb

  • Kartonierter Einband
  • 297 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Autorin geht der Frage nach, wie in privatwirtschaftlichen Unternehmen ökonomische und soziale Interessen über kommunikative V... Weiterlesen
20%
42.90 CHF 34.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Autorin geht der Frage nach, wie in privatwirtschaftlichen Unternehmen ökonomische und soziale Interessen über kommunikative Verfahren vermittelt werden können. Im kritischen Rekurs auf Habermas wird ein pragmatischer Diskursbegriff entwickelt, der auch strategische Orientierungen zuläßt. Der so modifizierte Verständigungsbedarf von Unternehmen wird aus der Perspektive einschlägiger Organisationstheorien und anhand von zwei empirischen Fallstudien beleuchtet.

Zusammenfassung
Bevor die heranwachsenden Männer der Massai in die Kaste der Krieger auf­ genommen werden, müssen sie einmal allein auf die Jagd gegangen sein und einen Löwen erlegt haben. Allenfalls göttliche Kräfte dürfen Ihnen dabei zur Seite stehen. Diese Arbeit hatte dagegen viele leibhaftige Unterstützer und Unterstüt­ zerinnen. Ihnen soll an dieser Stelle gedankt werden. Zu allererst erwähnen möchte ich Herrn Prof. Dr. Jürgen Hoffmann, der mich als mein ,Doktorva­ ter' nicht nur mit kritischen Anregungen unterstützt, sondern so manches Mal auch ermutigt hat, nicht die Flinte ins Kom oder -um beim Vergleich zu den Massai zu bleiben -in die Steppe zu werfen. Ebenfalls ausdrücklich meinen Dank aussprechen möchte ich Prof. Dr. Heinrich Epskamp, Prof. Dr. Hans­ Joachim Giegel, Prof. Dr. Sibylle Raasch und Ulla Ralfs, Jens Libbe, Axel Herbst und Karin Stammler für so manchen Rat sowie das kritische Lesen und anregende Kommentieren meiner Manuskripte. Des weiteren gilt mein Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern so­ wie der Leiterin beziehungsweise dem Leiter der beiden beforschten Unter­ nehmen, ohne deren Kooperations- und vor allem Kommunikationsbereit­ schaft die Arbeit nicht in dieser Form hätte entstehen können. Andrea Maurer und Stefanie Montag danke ich fur die Unterstützung bei der Feldforschung, Dorothea Buck, Ursula Schattschneider, Susanne Nitz, Gabriele Schmidt und Frank Stühlmeier für die Hilfe bei der Transkription der Interviews, Sabine Schnabel sowie meiner Schwester Gertrude fur das Korrekturlesen des Buchmanuskripts. Schließlich gebührt der Hans-Böckler-Stiftung Dank für die finanzielle Unterstützung der Drucklegung dieses Buches.

Inhalt
Aus dem Inhalt: Theoretische Grundlagen der Diskurshypothese Der Diskursbegriff bei Habermas Kritische Einwände Entwurf eines pragmatischen Diskursbegriffs Diskurs und Betrieb Spurensuche: Die Thematisierung des Konsensproblems in derOrganisationstheorie Die klassischen Strukturalisten Die verhaltenswissenschaftliche Entscheidungstheorie Die neue Institutionenökonomie Funktionalistische und systemtheoretische Ansätze Die Theorie der Strukturierung von Giddens Die mikropolitische Perspektive Organisation, Kommunikation, Macht und Konsens: eineZwischenbilanz Kommunikation, Macht und Konsens in der betrieblichen Praxis -zwei Fallbeispiele Forschungsdesign Fallbeispiel A Fallbeispiel B Fazit 5 Diskurs und Recht Die Autorin:Dr. rer. pol. Hildegard Matthies, Dipl. Sozialökonomin,wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin fürSozialforschung.

Produktinformationen

Titel: Diskurs im Betrieb
Untertitel: Möglichkeiten und Grenzen einer konsensorientierten Gestaltung des Arbeitsverhältnisses
Autor:
EAN: 9783810024756
ISBN: 978-3-8100-2475-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 297
Jahr: 1999
Auflage: 1999

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschung Soziologie"