Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

HACKUS KNIESTE & RUNX MUNX

  • Fester Einband
  • 216 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das ißt der Harz:Was für ein Genuß ist das einfache, deftige Mahl! Davon erzählen uns die Rezepte dieses Buches. Aus der Kloster- ... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das ißt der Harz:
Was für ein Genuß ist das einfache, deftige Mahl! Davon erzählen uns die Rezepte dieses Buches. Aus der Kloster- und Kräuterküche haben sich die frühesten überliefert. Jede Generation gab ihre Erfahrung hinzu. Wenn wir sie ausprobieren, sind wir wieder in Großmutters Küche. Traditionen der Harzer Eßkultur sind in diesem Buch zu entdecken: Rotes Höhenvieh auf den Harzwiesen; eine Ziegenherde, vom Schäfer begleitet; der unverwechselbar eigene Duft des Harzer Käses; der Fischreichtum in den Flüssen und Teichen; das Wild in den dunklen Wäldern, die alten Obstsorten und die Schokoladenvielfalt.
Was den kulinarischen Harz unvergleichlich und besonders macht, sind die Menschen, die ihn uns auf den Teller bringen. Mit Achtsamkeit für das Bewährte, Mut zum Neuen und mit handwerklichem Geschick. Das macht Lust auf Kochen, auf den gedeckten Tisch und das genußvolle Zusammensein, so daß es uns den Gaumen kitzelt und das Herz aufgeht:
Das ist der Harz.

Klappentext

Das ißt der Harz: Was für ein Genuß ist das einfache, deftige Mahl! Davon erzählen uns die Rezepte dieses Buches. Aus der Kloster- und Kräuterküche haben sich die frühesten überliefert. Jede Generation gab ihre Erfahrung hinzu. Wenn wir sie ausprobieren, sind wir wieder in Großmutters Küche. Traditionen der Harzer Eßkultur sind in diesem Buch zu entdecken: Rotes Höhenvieh auf den Harzwiesen; eine Ziegenherde, vom Schäfer begleitet; der unverwechselbar eigene Duft des Harzer Käses; der Fischreichtum in den Flüssen und Teichen; das Wild in den dunklen Wäldern, die alten Obstsorten und die Schokoladenvielfalt. Was den kulinarischen Harz unvergleichlich und besonders macht, sind die Menschen, die ihn uns auf den Teller bringen. Mit Achtsamkeit für das Bewährte, Mut zum Neuen und mit handwerklichem Geschick. Das macht Lust auf Kochen, auf den gedeckten Tisch und das genußvolle Zusammensein, so daß es uns den Gaumen kitzelt und das Herz aufgeht: Das ist der Harz.



Leseprobe
EINFÜHRUNG
"Die Küche eines Landes ist dessen
Landschaft in einem Kochtopf."
(Joseph Pla)
"Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst", resümierte der französische Schriftsteller Francois de La Rochefoucauld
im 17. Jahrhundert. Es war zunächst eine Anregung des Verlegers, mich mit diesem Thema zu beschäftigen.
Letztlich ließ ich mich verleiten, den Auftrag anzunehmen und den Text für dieses Buch zu schreiben. Die Geister, die
ich rief, wurde ich dann nicht mehr los - keine leichte, aber eine spannende Aufgabe. Denn es sollte auf keinen Fall ein
Kochbuch im traditionellen Sinne werden, aber auf Rezepte sollte und wollte ich auch nicht verzichten. Aufwendige Recherchen
gingen der Bearbeitung des Themas voraus. Essen und Trinken als Notwendigkeit, Kochkunst und Tischkultur
als ästhetisches Bedürfnis, Eßgewohnheiten und Traditionen als Erbe - alles möglichst harzbezogen - schienen mir fast
zu umfangreich für ein einziges Buch. Erst allmählich kristallisierte sich das Wesentliche heraus, meine Phantasie wurde
angeregt, ich bekam zunehmend prickelnden Geschmack an der Arbeit.
Zu keiner Zeit war das Thema der menschlichen Ernährung so aktuell wie gegenwärtig, es ist zu einem dringenden und
drängenden Weltproblem geworden. Die moderne Ernährung bedeutet Überfluß! Es gibt mehr Lebensmittel als wir
benötigen. Trotzdem gibt es immer noch Hunger und Mangelernährung in Europa und in der Welt.
Essen ist keine Nebensache. Trotz der Popularität einer Vielzahl von Kochbüchern, Kochsendungen und Kochshows ist
eine zunehmende Entfremdung vom selbstbestimmten Umgang mit den vielfältigen Ernährungsangeboten besonders
bei Kindern und Jugendlichen zu beobachten. Es besteht die Gefahr der Vereinheitlichung des Geschmacks und des
Verlustes der Geschmacksvielfalt. Diese Entwicklung wird durch die Macht der Werbung, die für Orientierungslosigkeit
sorgt, verschärft. Aber wissen wir immer, wie die Lebensmittel, die wir uns einverleiben, wirklich beschaffen sind?
Wir müssen lernen, mit dem Überangebot und der Fülle verantwortungsvoll umzugehen. Traditionelle Eßgewohnheiten
werden durch fremde Einflüsse mehr und mehr gebrochen. Durch Konservierungs- und Transportmöglichkeiten
werden Lebensmittel aus aller Welt das ganze Jahr überall angeboten. Bedürfnisse werden durch die Industrie scheinbar
augenblicklich befriedigt. Sind wir zu Normessern geworden?
Mit den vielen verschiedenen Ernährungsvorschlägen, die jeden Tag die Medien füllen, werden wir überfordert. Unser
Kopf wird mit viel zu viel Wissen gefüllt, wir können nicht mehr hören, was uns unser Körper sagen möchte. Wir benötigen eine neue Form der Achtsamkeit gegenüber uns selbst und unserer Ernährung, dann spüren wir auch die Signale,
was uns gut tut und was der Körper gerade braucht. Die Achtsamkeit gegenüber dem Essen kann das Leben bereichern.
Glück und Freude werden beim Kochen und Genießen erfahrbar und lassen uns die Verbundenheit spüren mit allem,
was uns umgibt.
Mein Anliegen besteht deshalb auch darin, möglichst vielen Menschen den Harz wieder mit einfachen und der jeweiligen
Jahreszeit entsprechend naturbelassenen Nahrungsmitteln schmackhafter zu machen, um sie zur Rückkehr zu einer
bewußten Lebenskunst des guten Essens, die sich gegen den täglich wachsenden Verfall der Nahrungskultur richtet,
anzuregen.
Ohne die bewährte Zusammenarbeit mit dem Verleger Dr. Frank Bussert, mit seiner Tochter Luise als Gestalterin und
seiner Frau Katharina, die die Rezepte nachgekocht hat, wäre das Buch in dieser schönen und ansprechenden Form
nicht zustande gekommen. Nicht zu vergessen die Söhne Clemens und Christoph, zuständig für die Food-Fotografie
und das weiterführende Online-Portal zum Thema. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön für die Motivation, die helfenden
Hinweise sowie Rat und Tat bei der Entstehung dieses Buches!


Inhalt

inhaltsverzeichnis Einführung 4 Zur Kulturgeschichte der Kochkunst 6 Vorgeschichte 8 Die Quellen europäischer Kochkunst - Das klösterliche Erbe 11 Die Geschichte des Geschmacks im Spiegel der Kochbücher 17 Essen - Ein Fest der Sinne oder das Geheimnis des guten Geschmacks 40 Das einfache Mahl - Zurück zum verlorenen Urgeschmack 48 Der Rezeptteil 52 Zum Gebrauch des Rezeptteils 55 Unser täglich Brot - Ein elementares Grundnahrungsmittel 57 Hopfen und Malz - Gott erhalt's 71 Suppen und Zusammengekochtes - Alles aus einem Topf 75 Kartoffeln - Ein wertvoller Erdapfel 91 Kraut und Rüben - Zurück an die Wurzeln 103 Fische - Schmackhaftes aus Teichen und Flüssen 119 Unsere Gabelbissen - Damit wir nicht »vom Fleische fallen« 127 Rebe und Wein 145 Käse - Ein Geschenk der Götter 149 Gebäck und Dessert - Bitte sehr! 157 Kaffee, Tee oder Kakao - Verführerischer Genuß 171 Zusammenfassung 184 Hofläden, Werksverkäufe, Wochenmärkte 186 Anhang 208

Produktinformationen

Titel: HACKUS KNIESTE & RUNX MUNX
Untertitel: Das Rezeptbuch aus dem Harz
Autor:
EAN: 9783942115889
ISBN: 978-3-942115-88-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Bussert Dr. + Stadeler
Genre: Internationale Küche
Anzahl Seiten: 216
Gewicht: 936g
Größe: H241mm x B215mm x T25mm
Veröffentlichung: 26.11.2018
Jahr: 2018
Land: DE