1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Krämer- und Hökergenossenschaften im Mittelalter

  • Kartonierter Einband
  • 310 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Handelstätigkeit ist eine der wichtigsten Merkmale der mittelalterlichen Stadtbewohner und zugleich konstitutiv für... Weiterlesen
20%
41.90 CHF 33.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Die Handelstätigkeit ist eine der wichtigsten Merkmale der mittelalterlichen Stadtbewohner und zugleich konstitutiv für die Entstehung der Stadt aus dem Markt. Die Siedlungsentwicklung wird bestimmt durch die Orte des Handels; seine Organisationsformen haben wesentlich die Herausbildung der städtischen Verfassung und Gesellschaft bestimmt. Von den Marktprivilegierungen mit Jahr- oder Wochenmärkten läßt sich über die Marktaufsicht und -kontrolle eine deutliche Linie zu den Herrschaftsformen mit Vogtei und Ratsgremien ziehen. Wer waren die Händler, Krämer und Höker, wie haben sie sich gegenüber Handwerkern, Hausierern, Fremden und den Großhändlern abgegrenzt, wie hat man sich die Herausbildung ihrer Genossenschaften, die Zünfte, vorzustellen? Diesen Fragen wird vergleichend am Beispiel von drei der wichtigsten norddeutschen Städte mit einer herausragenden Quellenlage nachgegangen.



Inhalt

Vorwort . 9 I. Einleitung . 11 II. Markt und Marktordnungen der Stadt . 22 1. Markt . 22 2. Marktordnungen und Marktkontrolle . 52 III. Die Händler und ihre Genossenschaftsbildung . 70 1. Hausierer, Fremde und ansässige Händler . 70 2. Der Händler und seine 'Zunft' . 92 3. Besonderheiten der Händlergenossenschaften . 102 IV. Organisationsformen . 113 1. Charakter der Genossenschaftsordnung - Goslarer Krämerrecht von 1281 und Lüneburger Krämergildebuch von 1350 . 113 2. Mitgliedschaft und Organisation . 119 V. Handel . 149 1. Warenlager . 149 2. Charakter des Handels . 173 3. Verkaufsform . 181 4. Kontrolle über den Handel . 189 5. Konkurrenz und Streitigkeiten . 199 VI. Religiöse und gesellige Lebensformen . 206 1. Religiöses Leben . 206 2. Geselligkeit . 221 VII. Einfluß und Ansehen der Händler in der städtischen Gesellschaft . 235 1. Politische Stellung und Einfluß . 236 2. Soziale Differenzierung und Ansehen . 253 VIII. Ergebnisse . 268 X. Abbildungen . 274 X. Quellen- und Literaturverzeichnis . 281

Produktinformationen

Titel: Krämer- und Hökergenossenschaften im Mittelalter
Untertitel: Handelsbedingungen und Lebensformen in Lüneburg, Goslar und Hildesheim
Autor:
EAN: 9783895345289
ISBN: 978-3-89534-528-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Regionalgeschichte Vlg.
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 310
Gewicht: 451g
Größe: H208mm x B151mm x T22mm
Jahr: 2005