1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Herzog (Burgund)

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Maximilian I., Karl der Kühne, Margarete von Österreich, Liste der Herrscher vo... Weiterlesen
20%
24.90 CHF 19.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Maximilian I., Karl der Kühne, Margarete von Österreich, Liste der Herrscher von Burgund, Philipp III., Johann Ohnefurcht, Maria von Burgund, Richard der Gerichtsherr, Philipp II., Stundenbuch des Johann ohne Furcht, Louis de Bourbon, dauphin de Viennois, duc de Bourgogne, Stundenbuch der Maria von Burgund, Schwarzes Stundenbuch Karls des Kühnen, Hugo IV., Stundenbuch Philipps des Guten, Hugo III., Heinrich der Große, Stundenbuch Philipps des Kühnen, Odo IV., Robert II., Odo III., Philipp I., Robert I., Odo I., Hugo der Schwarze, Hugo II., Giselbert, Konrad I., Haus Albon, Hugo V., Odo II., Otto, Berthold IV., Hugo I.. Auszug: Karl I. der Kühne (französisch oder , niederländisch , englisch ; * 10. November 1433 in Dijon; + 5. Januar 1477 bei Nancy) war Herzog von Burgund und Luxemburg aus der burgundischen Seitenlinie des französischen Königshauses der Valois. Seine Eltern waren Philipp III. der Gute und Isabella von Portugal. Zu Lebzeiten seines Vaters trug er den Titel eines Grafen von Charolais. Er ist der berühmteste und letzte Herzog aus dem Haus Valois-Burgund. Der junge Karl neben seinem VaterKarl wurde in Dijon als Sohn von Philipp III. dem Guten, Herzog von Burgund aus einer Seitenlinie der französischen Königsfamilie der Valois, und Isabella von Portugal geboren. Zu Lebzeiten seines Vaters trug er den Titel eines Grafen von Charolais. Zwanzig Tage nach seiner Geburt wurde er bereits zum Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies geschlagen. Er wurde unter der Aufsicht des Herrn d'Auxy erzogen und soll große Hingabe zum Studium, aber auch zu Übungen im Kriegshandwerk gezeigt haben. Karl wuchs am Hof seines Vaters auf, der zu einem der glanzvollsten der Epoche gehörte und ein Zentrum für Kunst, Handel und Kultur war. Die Politik seines Vaters war über viele Jahre von dem Bemühen geprägt, einerseits seine zahlreichen Herrschaftsgebiete zu einem einheitlichen Staatsgebilde zu vereinen und nach damals modernsten Gesichtspunkten zu verwalten und andererseits sich von der Lehenshoheit des französischen Königs bzw. des deutschen Kaisers zu lösen. Um dies zu erreichen schreckte Philipp auch vor der Allianz mit England, dem Erzfeind Frankreichs, nicht zurück. Der daraus erwachsende kriegerische Konflikt zwischen Frankreich und Burgund endete erst 1435 mit dem Vertrag von Arras. Burgund erhielt einige zusätzliche Gebiete und wurde faktisch zu einem unabhängigen Staat; Philipps Sohn sollte eine französische Prinzessin ehelichen. Gemäß dem Vertrag von Arras wurde Karl 1440 mit sieben Jahren mit Katharina von Valois, der zwölfjährigen Tochter des französischen Königs Karl VII. verheiratet. Katharin

Produktinformationen

Titel: Herzog (Burgund)
Untertitel: Maximilian I., Karl der Kühne, Margarete von Österreich, Liste der Herrscher von Burgund, Philipp III., Johann Ohnefurcht, Maria von Burgund, Richard der Gerichtsherr, Philipp II., Stundenbuch des Johann ohne Furcht, Louis de Bourbon
Editor:
EAN: 9781159046170
ISBN: 978-1-159-04617-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: 204g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011