Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Untersuchung der Steifigkeit von Lagern für Hauptspindeln in Werkzeugmaschinen

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zur Erzielung einer hohen Arbeitsgenauigkeit an der Maschine ist es notwendig, daß die Abweichungen von der geforderten Relativbew... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Zur Erzielung einer hohen Arbeitsgenauigkeit an der Maschine ist es notwendig, daß die Abweichungen von der geforderten Relativbewegung zwischen Werk stück und Werkzeug möglichst klein gehalten werden. Das bedeutet, daß unter der Einwirkung statischer oder dynamischer Kräfte keine unzulässig hohen Ver formungen an den einzelnen Elementen im Kraftfluß der Maschine auftreten dürfen. Im besonderen Maße gilt diese Forderung für das System Spindel Lagerung, das unmittelbar die mit dem Zerspanungsprozeß verbundenen Kräfte aufnehmen muß und damit in erster Linie für das Arbeitsergebnis an der Maschine verantwortlich ist. 9 2. Einfluß der Lagersteifigkeit auf das statische und dynamische Verhalten eines Systems Spindel-Lagerung Betrachtet man die Verlagerungen, welche an einer Werkzeugmaschinenspindel infolge von Schnittkräften auftreten, so lassen sich zwei Verlagerungsanteile unterscheiden. Die Gesamtverlagerung an der Spindelnase (bzw. am Werkstück) setzt sich zusammen aus dem Anteilysp infolge der Spindeldurchbiegung und dem AnteilYL, welcher durch die Nachgiebigkeit der Lager bedingt ist. Die Beziehun gen zur Ermittlung dieser beiden Anteile am auskragenden Kraftangriffspunkt, bezogen auf die Belastung P, lauten für die zweifach gelagerte Spindel: Spindelanteil : (1) Lageranteil : 2 YL = a + b (1 + a ~ --l-- !!. . . ) (2) Pb· Cv (a + b) . b CH ' b Hierin bedeuten: a Kraglänge Lagerabstand b I Trägheitsmoment der Spindel Elastizitätsmodul E= Cv = Steifigkeit des vorderen Lagers CH = Steifigkeit des hinteren Lagers Der Quotient L wird als Nachgiebigkeit (~) bezeichnet und stellt deo Kehrwert P C der Steifigkeit dar.

Inhalt

Verwendete Kurzzeichen.- 1. Einleitung.- 2. Einfluß der Lagersteifigkeit auf das statische und dynamische Verhalten eines Spindel-Lager- Systems.- 3. Steifigkeit von zweireihigen Zylinderrollenlagern für Hauptspindellagerungen.- 4. Steifigkeit von hydrostatischen Lagern für Hauptspindellagerungen.- 5. Zusammenfassung.

Produktinformationen

Titel: Untersuchung der Steifigkeit von Lagern für Hauptspindeln in Werkzeugmaschinen
Autor:
EAN: 9783663064596
ISBN: 978-3-663-06459-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 202g
Größe: H244mm x B170mm x T6mm
Jahr: 1967
Auflage: 1967

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"