1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Herta Müller

  • Paperback
  • 90 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(2) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)
powered by 
- Ernest Wichner: Herta Müllers Selbstverständnis - Herta Müller: Wenn wir schweigen, werden wir unangenehm - wenn wir reden, werd... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

- Ernest Wichner: Herta Müllers Selbstverständnis - Herta Müller: Wenn wir schweigen, werden wir unangenehm - wenn wir reden, werden wir lächerlich. Kann Literatur Zeugnis ablegen? - Ralph Köhnen: Terror und Spiel. Der autofiktionale Impuls in frühen Texten Herta Müllers. - Josef Zierden: Deutsche Frösche. Zur "Diktatur des Dorfes" bei Herta Müller - Friedmar Apel: Wahrheit und Eigensinn. Herta Müllers Poetik der einen Welt - Philipp Müller: Fluchtlinien der erfundenen Wahrnehmung. Strategien der Überwachung und minoritäre Schreibformen in Herta Müllers Roman "Heute wär ich mir lieber nicht begegnet" - Herta Müller: Fünf Collagen - Norbert Otto Eke: Schönheit der Verwund(er)ung. Herta Müllers Weg zum Gedicht - Jürgen Wertheimer: Im Papierhaus wohnt die Stellungnahme. Zu Herta Müllers Bild-Text-Collagen - Angelika Overath: Emblematische Not. Die Reporterin Herta Müller - Josef Zierden: Herta Müller - Auswahlbibliografie 1982 - 2002 - Notizen

Klappentext

"Für viele sind meine Bücher Zeugnisse. Ich aber empfinde mich im Schreiben nicht als Zeugin. Ich habe das Schreiben gelernt vom Schweigen und Verschweigen." (Herta Müller) TEXT+KRITIK folgt Herta Müllers Weg von den frühen Prosatexten über die Romane bis hin zu den Collage-Gedichten und literarischen Reportagen. Es analysiert u.a. autofiktionale Impulse sowie die Bilder der Diktatur in ihrem Werk.



Inhalt

- Ernest Wichner: Herta Müllers Selbstverständnis - Herta Müller: Wenn wir schweigen, werden wir unangenehm - wenn wir reden, werden wir lächerlich. Kann Literatur Zeugnis ablegen? - Ralph Köhnen: Terror und Spiel. Der autofiktionale Impuls in frühen Texten Herta Müllers. - Josef Zierden: Deutsche Frösche. Zur "Diktatur des Dorfes" bei Herta Müller - Friedmar Apel: Wahrheit und Eigensinn. Herta Müllers Poetik der einen Welt - Philipp Müller: Fluchtlinien der erfundenen Wahrnehmung. Strategien der Überwachung und minoritäre Schreibformen in Herta Müllers Roman "Heute wär ich mir lieber nicht begegnet" - Herta Müller: Fünf Collagen - Norbert Otto Eke: Schönheit der Verwund(er)ung. Herta Müllers Weg zum Gedicht - Jürgen Wertheimer: Im Papierhaus wohnt die Stellungnahme. Zu Herta Müllers Bild-Text-Collagen - Angelika Overath: Emblematische Not. Die Reporterin Herta Müller - Josef Zierden: Herta Müller - Auswahlbibliografie 1982 - 2002 - Notizen

Produktinformationen

Titel: Herta Müller
Editor:
EAN: 9783883777160
ISBN: 978-3-88377-716-0
Format: Paperback
Herausgeber: Edition Text + Kritik
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 90
Gewicht: 189g
Größe: H230mm x B149mm x T9mm
Veröffentlichung: 01.07.2002
Jahr: 2002
Auflage: 1. Aufl. 2002

Weitere Produkte aus der Reihe "TEXT+KRITIK"

Band 155
Sie sind hier.