Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Herrscher (Kurpfalz)

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 67. Kapitel: Administrator (Kurpfalz), Kurfürst (Pfalz), Pfalzgraf bei Rhein, Ludwig der Kelheime... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 67. Kapitel: Administrator (Kurpfalz), Kurfürst (Pfalz), Pfalzgraf bei Rhein, Ludwig der Kelheimer, Ruprecht, Karl I. Ludwig, Friedrich V., Karl Theodor, Ruprecht I., Philipp Wilhelm, Ludwig III., Friedrich I., Ottheinrich, Johann Wilhelm, Liste der Herrscher der Kurpfalz, Maximilian I., Friedrich III., Ludwig der Strenge, Heinrich II., Ruprecht II., Karl III. Philipp, Rudolf II., Heinrich der Ältere von Braunschweig, Johann Kasimir, Heinrich II. von Laach, Johann II., Friedrich IV., Friedrich II., Karl II., Ludwig VI., Heinrich XIII., Otto II., Siegfried I., Konrad der Staufer, Rudolf I., Ludwig Philipp, Gottfried von Calw, Ludwig V., Hermann von Stahleck, Otto I. von Salm, Heinrich der Jüngere von Braunschweig, Ludwig IV., Elisabeth Renata von Lothringen. Auszug: Friedrich V. (* 26. August 1596 im Jagdschloss Deinschwang bei Neumarkt in der Oberpfalz; + 29. November 1632 in Mainz) war von 1610 bis 1623 Pfalzgraf und Kurfürst von der Pfalz sowie als Friedrich I. von 1619 bis 1620 König von Böhmen. Bei seinem Versuch, die Kurpfalz als führende protestantische Macht im Heiligen Römischen Reich zu positionieren, verstrickte er sich in die durch religiöse Gegensätze verursachten politischen Wirren Europas am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges, nahm die böhmische Königskrone an und stellte sich damit gegen Kaiser und Reich. Von der kaiserlichen Propaganda erhielt er in Erwartung einer äußerst kurzen Herrschaft den Beinamen Winterkönig (tschechisch Zimní král), der wegen seiner nur etwas über ein Jahr dauernden Regierungszeit als König von Böhmen an ihm haften blieb. Er ist damit eine der wenigen historischen Persönlichkeiten, die unter ihrem Spottnamen in die Geschichte eingingen. Sein politisches Handeln hatte weitreichende und verheerende Auswirkungen auf das Reich und ganz Europa und war einer der Auslöser des Dreißigjährigen Krieges. Nach der Niederlage in der Schlacht am Weißen Berg gegen die Truppen des Kaisers verlor er nicht nur das Königreich Böhmen, sondern auch sein Herrschaftsgebiet, die Pfalz, und seine Kurwürde. Wer Glück und Unglück wissen wil /Der schau deß Pfaltzgrafen spil. Porträt des jungen Kurfürsten von Michiel van Mierevelt, 1613Friedrich wurde am 26. August 1596 im Jagdschloss Deinschwang als erster Sohn des pfälzischen Kurfürsten Friedrich IV. und der Prinzessin Luise Juliane von Nassau-Oranien geboren. Die Kurpfalz war zu dieser Zeit mit fast allen wichtigen Fürstenhäusern des Heiligen Römischen Reiches verwandtschaftlich verbunden. Seine Mutter war die Tochter von Wilhelm I. von Oranien-Nassau und Charlotte von Bourbon-Montpensier. Dementsprechend nahmen an seiner Taufe am 6. Oktober 1596 in Amberg viele in- und ausländische Fürsten und Diplomaten teil. Da die pfälzische Residenzstadt Heidelberg zu die

Produktinformationen

Titel: Herrscher (Kurpfalz)
Untertitel: Administrator (Kurpfalz), Kurfürst (Pfalz), Pfalzgraf bei Rhein, Ludwig der Kelheimer, Ruprecht, Karl I. Ludwig, Friedrich V., Karl Theodor, Ruprecht I., Philipp Wilhelm, Ludwig III., Friedrich I., Ottheinrich, Johann Wilhelm
Editor:
EAN: 9781231757857
ISBN: 978-1-231-75785-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Übrige Sachbücher & Sonstiges
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 152g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011