Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Von einem, der auszog, das Pilgern zu lernen - Band 2

  • Fester Einband
  • 127 Seiten
Hermann Wenzel, geboren 1951 in Kleinmachnow, Kreis Potsdam. Schule und Studium in Berlin. Diplom als Mathematiker. 1980 nach Wah... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Hermann Wenzel, geboren 1951 in Kleinmachnow, Kreis Potsdam. Schule und Studium in Berlin. Diplom als Mathematiker. 1980 nach Wahlscheid bei Köln/Bonn gezogen; seit 2006 im Ruhestand.
Seine Hobbys sind Singen, Fotografieren und Pilgern. Der Pilgervirus hat ihn 2007 gepackt; 2009 ist er das erste Mal losgepilgert.



Klappentext

Im ersten Band "In 44 Tagen bis zum Ende der Welt" habe ich über meine erste Pilgerfahrt im Jahre 2009 auf dem Camino Francés von Saint-Jean-Pied-de-Port nach Santiago und weiter nach Fisterra und Muxía berichtet. Im Januar des Heiligen Jahres 2010 und im Februar 2011 bin ich ab Porto den Caminho Português gepilgert, im Jahr 2010 hatte ich in Santiago noch so viel Schwung, dass ich spontan 250 Kilometer den Camino Francés rückwärts bis nach Astorga gegangen bin. Diese beiden Pilgerfahrten sind in diesem Buch beschrieben. Die Karte zeigt den kompletten Camino Francés und den Caminho Português. Im September 2010 bin ich ab Haustür bis Schengen via Köln den Jakobsweg gepilgert und im Mai 2011 dann die Rücktour von Schengen via Bonn nach Hause. Spontan war dann mein Entschluss, meine Pilgerfreundin Michelle aus Florida auf der Via Francigena ab Canterbury im Juni 2011 zu begleiten. Bis nach Tergnier sind wir in den dreizehn Tagen, die Michelle Zeit hatte, gekommen. In den nächsten Jahren wollen wir zusammen abschnittsweise immer weiter bis Rom gehen. Hoffentlich wird dieser Plan Wirklichkeit. Die schriftlichen Berichte über meine Caminos nehmen einen großen Raum in meinem Alltag ein. Das kostet zwar Zeit, doch die Beschäftigung mit meinen Pilgerfahrten gibt mir unheimlich viel Kraft, genauso wie die Pilgerfahrten selber. Schön sind die vielen Gespräche mit Freunden und Bekannten über das Pilgern. Immer wieder taucht dabei die Frage auf: "Was ist der Unterschied zwischen Pilgern und Wandern?" Ich habe darauf keine allgemeingültige Antwort. Die Bergtouren mit meinen Wahlscheider Bergfreunden oder eine Wanderung mit meinen Stammtischbrüdern ist für mich eine Wanderung. Pilgern ist für mich das Losziehen auf einem der alten Pilgerwege, das Spontane bei den Etappen, das Verweilen in so gut wie jeder Kirche am Wegesrand. Und vor allem das Zu-mir-Kommen durch das Alleinlaufen, denn auch wenn ich mit Michelle zusammen pilgere, laufen wir doch lange Strecken für uns allein. Eine schöne Definition für den Begriff "Pilgern" habe ich auf der Seite der Santiagofreunde Köln gefunden: "Pilgern ist ein geistig durchdrungenes und zielgerichtetes Gehen, das ein Überdenken der eigenen Ausrichtung anstößt und in letzter Konsequenz zu personaler Veränderung führt." Hermann Wenzel im Vorwort

Produktinformationen

Titel: Von einem, der auszog, das Pilgern zu lernen - Band 2
Untertitel: Nach Hause geht's über Santiago
Illustrator:
Autor:
EAN: 9783939829300
ISBN: 978-3-939829-30-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: ratio books Verlag
Genre: Reiseberichte allgemein
Anzahl Seiten: 127
Gewicht: 751g
Größe: H229mm x B208mm x T10mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen