Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Prozeßorientierte Unternehmensführung

  • Kartonierter Einband
  • 443 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Prozeßorientierte Unternehmensführung versteht sich als zielorientierte Gestaltung und Steuerung des Unternehmensprozeßnetzes. Hie... Weiterlesen
20%
135.00 CHF 108.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Prozeßorientierte Unternehmensführung versteht sich als zielorientierte Gestaltung und Steuerung des Unternehmensprozeßnetzes. Hierzu benötigen Manager nicht nur pragmatisches Führungswissen, sondern auch deskriptive und theoretische Kenntnisse. Folgerichtig besteht das Konzept der prozeßorientierten Unternehmensführung aus den drei Komponenten Prozeßdeskription, Prozeßtheorie und Prozeßmanagement. Die Deskription zielt darauf ab, einen Prozeß als Gestaltungsgegenstand klar abzugrenzen. Die Prozeßtheorie bezweckt die Aufdeckung prozeßinterner Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Darauf aufbauend versucht das Prozeßmanagement, erfolgreiche Prozesse zu schaffen (funktionale Komponente), sie an Menschen zu übergeben (personale Komponente), Instrumente zur Steuerung der Prozesse bereitzustellen (instrumentale Komponente), die Prozesse in die Organisation einzubinden (organisationale Komponente) und einen Wandel der Unternehmenskultur herbeizuführen (kulturelle Komponente).

Autorentext

Der Autor: Hermann Schnaitmann, geboren 1962 in Stuttgart. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen von 1982 bis 1988. Bis 1993 Tätigkeit als EDV-Berater für Speditionen bei Siemens-Nixdorf und Organisator bei DEKRA. Hausmann und Promotion von 1993 bis 1996. Seit 1993 Mitarbeit im elterlichen Betrieb, der Spedition Hermann Schnaitmann GmbH. Seit 1997 Geschäftsführer und Alleingesellschafter der Hermann Schnaitmann GmbH.



Klappentext

Prozeßorientierte Unternehmensführung versteht sich als zielorientierte Gestaltung und Steuerung des Unternehmensprozeßnetzes. Hierzu benötigen Manager nicht nur pragmatisches Führungswissen, sondern auch deskriptive und theoretische Kenntnisse. Folgerichtig besteht das Konzept der prozeßorientierten Unternehmensführung aus den drei Komponenten Prozeßdeskription, Prozeßtheorie und Prozeßmanagement. Die Deskription zielt darauf ab, einen Prozeß als Gestaltungsgegenstand klar abzugrenzen. Die Prozeßtheorie bezweckt die Aufdeckung prozeßinterner Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Darauf aufbauend versucht das Prozeßmanagement, erfolgreiche Prozesse zu schaffen (funktionale Komponente), sie an Menschen zu übergeben (personale Komponente), Instrumente zur Steuerung der Prozesse bereitzustellen (instrumentale Komponente), die Prozesse in die Organisation einzubinden (organisationale Komponente) und einen Wandel der Unternehmenskultur herbeizuführen (kulturelle Komponente).



Inhalt

Aus dem Inhalt: Definition von Prozeß, von Unternehmen als Prozeß und von prozeßorientierter Unternehmensführung - Prozeßdeskription - Prozeßtheorie - Prozeßmanagement.

Produktinformationen

Titel: Prozeßorientierte Unternehmensführung
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631368435
ISBN: 978-3-631-36843-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 443
Gewicht: 598g
Größe: H208mm x B151mm x T26mm
Jahr: 2000
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zur Unternehmensplanung"