1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Reaktionskinetische Betrachtung des Sintervorganges und Möglichkeiten zur Leistungssteigerung

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
1.1 Zweck und Bedeutung des Sinterns in der Eisenhiittenindustrie Der Hochofen als zur Zeit wichtigstes roheisenerzeugendes Aggreg... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

1.1 Zweck und Bedeutung des Sinterns in der Eisenhiittenindustrie Der Hochofen als zur Zeit wichtigstes roheisenerzeugendes Aggregat verlangt ein stiickiges Einsatzmaterial, das eine ausreichende Durchgasung der Moller saule im Of en gewahrleistet. Urn die neben den Stiickerzen in immer groBerem MaBe [1] bis [4] anfallenden Feinerzmengen ebenfalls im Hochofen verhiitten zu konnen, miissen die Feinerze "stiickig gemacht" werden. Das hierfiir am meisten angewandte Agglomerierverfahren [5, 6, 7] ist das Sintern, da beim SinterprozeB nicht nur ein Stiickigmachen der Feinerze erfolgt, sondern dariiber hinaus auch eine thermisch-chemische Aufbereitung der Eisenerze stattfindet, die sich in einer Leistungssteigerung der Roheisenproduktion der Hochofen [8] bis [14] wesentlich bemerkbar macht. Letzterer Tatsache kommt urn so mehr Bedeutung zu, als in dem Betrieb der Hochofen mit Sintermoller eine Moglichkeit liegt, dem steigenden Weltstahl bedarf [15, 16, 7] durch eine Roheisenmehrerzeugung in vorhandenen Hochofen anlagen zu begegnen, ohne daB vorerst zusatzliche Hochofenkapazitaten erstellt werden miissen. Eine Steigerung der Roheisenerzeugung durch hohen Sinter anteil im Moller bedingt aber auch eine Steigerung der Sinterproduktion, die entweder durch Leistungssteigerung der vorhandenen Sinteranlagen oder durch Erstellung von zusatzlichen Sinterkapazitaten aufzufangen ist. Letzterer Weg ist bei den einzelnen Hochofenwerken oftmals aus Platzgriinden nicht moglich, zum anderen mit hohen Investitionskosten verbunden. Die Bestrebungen der Eisenindustrie in den letzten zwei Jahrzehnten gehen hauptsachlich dahin, wesentliche Leistungsverbesserungen hinsichtlich Quantitat als auch Qualitat des in den vorhandenen Anlagen erzeugten Sinters zu erreichen. Hiervon geben zahlreiche Veroffentlichungen iiber Laboruntersuchungen und Betriebsversuche und -verfahren beredt Zeugnis.

Inhalt

1. Einleitung und Problemstellung.- 2. Temperatur- und Reaktionsverlauf im Sinterbett; physikalisch-chemische Vorgänge in den einzelnen Temperaturbereichen.- 3. Zur Reaktionskinetik innerhalb einer gasdurchströmten Schüttung.- 4. Temperaturverlauf und Wärmeausbreitungsprobleme beim Sintern; physikalisch-mathematische Beschreibung des für den Sinterprozeß charakteristischen Temperaturverlaufes.- 5. Temperatur von Gas und Feststoff im Sinterbett.- 6. Vorschläge und Verfahrensmöglichkeiten zur Durchführung einer Leistungssteigerung beim Sintern.- 7. Zusammenstellung der verwendeten Abkürzungen.- 8. Zusammenfassung.- 9. Literaturverzeichnis.- I. Berechnungen.- II. Beschreibung der Temperaturmessungen im Sinterbett.

Produktinformationen

Titel: Reaktionskinetische Betrachtung des Sintervorganges und Möglichkeiten zur Leistungssteigerung
Untertitel: Entwicklung eines Schachtsinterverfahrens
Autor:
EAN: 9783663066668
ISBN: 978-3-663-06666-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 198g
Größe: H261mm x B210mm x T10mm
Jahr: 1962
Auflage: 1962

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"