Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Priameln

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bei der Veröffentlichung dieses Werkchens wurde ich in der Hauptsache von dem Gedanken geleitet, auch dem größeren gebildeten Lese... Weiterlesen
20%
38.90 CHF 31.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bei der Veröffentlichung dieses Werkchens wurde ich in der Hauptsache von dem Gedanken geleitet, auch dem größeren gebildeten Leserkreise einen Einblick in die Schätze unserer reichen altdeutschen Volkspoesie zu ermöglichen, und um dies zu erreichen, habe ich den Text der Gedichte in möglichster Anpassung an die neuhochdeutsche Sprache wiedergegeben, von dieser Regel nur mit wenigen Ausnahmen da abweichend, wo sich ohne Gefahr für die Verständlichkeit die ursprüngliche Wortform anwenden ließ, und dort, wo sich ohne Umgestaltung des ganzen Textes ein neuhochdeutsches Wort nicht hätte verwenden lassen; doch habe ich in diesen wenigen Fällen, um der Sprachkenntnis der geneigten Leser nicht allzuviel zuzumuten, stest die Übersetzung beigefügt. Die Priameln waren seit dem 13. bis in das 15. Jahrhundert mit ein Hauptbestandteil der deutschen Volkspoesie. Ihre Ausgrabung, wenn man so sagen will, aus dem Schutte der Jahrhunderte verdanken wir niemand Geringerem als Gotth. Ephr. Lessing, der ihrer zum ersten Mal wieder erwähnt in einem Briefe an Herder vom 10. Januar 1779. Die Priamel ist in Form und Darstellung durchaus volkstümlicher Art, trat daher während der Blüte des ritterlichen Minnegesanges ganz zurück und zeigte sich erst wieder, als das Volksleben neue Kraft und Bedeutung gewann. [...] Dieses Buch ist ein Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1892.

Klappentext

Bei der Veröffentlichung dieses Werkchens wurde ich in der Hauptsache von dem Gedanken geleitet, auch dem größeren gebildeten Leserkreise einen Einblick in die Schätze unserer reichen altdeutschen Volkspoesie zu ermöglichen, und um dies zu erreichen, habe ich den Text der Gedichte in möglichster Anpassung an die neuhochdeutsche Sprache wiedergegeben, von dieser Regel nur mit wenigen Ausnahmen da abweichend, wo sich ohne Gefahr für die Verständlichkeit die ursprüngliche Wortform anwenden ließ, und dort, wo sich ohne Umgestaltung des ganzen Textes ein neuhochdeutsches Wort nicht hätte verwenden lassen; doch habe ich in diesen wenigen Fällen, um der Sprachkenntnis der geneigten Leser nicht allzuviel zuzumuten, stest die Übersetzung beigefügt. Die Priameln waren seit dem 13. bis in das 15. Jahrhundert mit ein Hauptbestandteil der deutschen Volkspoesie. Ihre Ausgrabung, wenn man so sagen will, aus dem Schutte der Jahrhunderte verdanken wir niemand Geringerem als Gotth. Ephr. Lessing, der ihrer zum ersten Mal wieder erwähnt in einem Briefe an Herder vom 10. Januar 1779. Die Priamel ist in Form und Darstellung durchaus volkstümlicher Art, trat daher während der Blüte des ritterlichen Minnegesanges ganz zurück und zeigte sich erst wieder, als das Volksleben neue Kraft und Bedeutung gewann. [...] Dieses Buch ist ein Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1892.

Produktinformationen

Titel: Priameln
Untertitel: Eine ausgewählte Sammlung altdeutscher Sinngedichte
Autor:
EAN: 9783737202862
ISBN: 978-3-7372-0286-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vero Verlag
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 202g
Größe: H211mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2019
Auflage: Nachdruck des Originals aus dem Jahre 1892