50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Hutnadelkrieg

  • Kartonierter Einband
  • 356 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Hermann Harry Schmitz (1880 1913) wuchs in Düsseldorf als Sohn eines Fabrikdirektors auf. Seit 1906 veröffentlichte er in Zeitschr... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Hermann Harry Schmitz (1880 1913) wuchs in Düsseldorf als Sohn eines Fabrikdirektors auf. Seit 1906 veröffentlichte er in Zeitschriften surreal-groteske Kurzgeschichten, 1911 erschien unter dem Titel "Der Säugling und andere Katastrophen" eine erste Sammlung seiner Erzählungen. Daneben verfasste Schmitz kurze Bühnenstücke, Essays und Gedichte und trat auch selbst als Conférencier auf. Als keine Hoffnung mehr auf Heilung seiner schweren Lungentuberkulose bestand, erschoss er sich im August 1913. Mit seinen einzigartigen Erzählungen, die oftmals in einem kunstvoll naiven Stil geschrieben sind, zielte Schmitz auf die kleinbürgerliche Welt seiner Zeit, deren sinnentleerte Rituale und spießige Verhaltensweisen er ins Aberwitzige bis zum schlimmstmöglichen Ausgang steigerte.

Autorentext
Geboren am 12.7.1880 in Düsseldorf; gestorben am 8.8.1913 in Bad Münster am Stein. Der Sohn eines Fabrikdirektors wuchs in Düsseldorf auf. Das Realgymnasium verließ er ohne Abschluss, um 1897/98 eine Tuberkulose auf Korsika auszukurieren. Nach dem Einjährigen begann er auf Druck des Vaters eine kaufmännische Laufbahn; daneben veröffentlichte er seit 1906 Grotesken im »Simplizissimus«, seit 1907 im »Düsseldorfer General-Anzeiger« und schrieb skurrile Einakter oder trat als Conferencier bei Wohltätigkeits-Veranstaltungen auf. Nach dem erste Bucherfolg 1911 wurde er freier Schriftsteller. Als er nach zahlreichen Krankenhaus- und Kuraufenthalten keine Hoffnung auf Heilung sah, schied er freiwillig aus dem Leben.

Klappentext

Hermann Harry Schmitz (1880 - 1913) wuchs in Düsseldorf als Sohn eines Fabrikdirektors auf. Seit 1906 veröffentlichte er in Zeitschriften surreal-groteske Kurzgeschichten, 1911 erschien unter dem Titel »Der Säugling und andere Katastrophen« eine erste Sammlung seiner Erzählungen. Daneben verfasste Schmitz kurze Bühnenstücke, Essays und Gedichte und trat auch selbst als Conférencier auf. Als keine Hoffnung mehr auf Heilung seiner schweren Lungentuberkulose bestand, erschoss er sich im August 1913. Mit seinen einzigartigen Erzählungen, die oftmals in einem kunstvoll naiven Stil geschrieben sind, zielte Schmitz auf die kleinbürgerliche Welt seiner Zeit, deren sinnentleerte Rituale und spießige Verhaltensweisen er ins Aberwitzige bis zum schlimmstmöglichen Ausgang steigerte.

Produktinformationen

Titel: Der Hutnadelkrieg
Untertitel: Groteske Erzählungen
Autor:
EAN: 9783862676606
ISBN: 978-3-86267-660-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Europäischer Literaturverlag
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 356
Gewicht: 496g
Größe: H211mm x B146mm x T25mm
Jahr: 2013
Auflage: Nachdruck