Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kompetenz und Reflexion

  • Kartonierter Einband
  • 184 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Kompetenz ist das neue Paradigma im europäischen Bildungsbereich. Es besteht große Unsicherheit, was darunter zu verstehen und wie... Weiterlesen
20%
37.00 CHF 29.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Kompetenz ist das neue Paradigma im europäischen Bildungsbereich. Es besteht große Unsicherheit, was darunter zu verstehen und wie dieses Phänomen zu beurteilen ist. Der Bologna-Prozess sowie die Entwicklung von nationalen und vergleichenden Qualifi kationsrahmen in Europa betonen die prinzipielle Gleichwertigkeit unterschiedlicher Bildungswege im Hinblick auf ein angestrebtes Lernergebnis. Das, worauf es allein ankommt, ist das Resultat des Lernprozesses, das näher bezeichnet wird als Kompetenz. Das Buch hat sich die Aufgabe gestellt, den Kompetenzbegriff zu differenzieren und zu operationalisierbaren Bewertungskriterien zu kommen. Das Buch bietet Anregungen und Zusammenfassungen wichtiger Aspekte. Eine verantwortungsvolle Entscheidung für eine eigene Kompetenzbestimmung sollten die Leserinnen und Leser bezogen auf den jeweiligen Kontext für sich selbst vornehmen. Dies gilt für Lehrende und Lernende gleichermaßen, wenn sie zum Beispiel Curricula entwickeln, Lernergebnisse festlegen, unterrichten, lernen, andere bewerten, sich selbst bewerten, reflektierte Berichte schreiben usw.

Autorentext
Dr. Hermann Finkenzeller, Jahrgang 1952. Studium der Germanistik und Politik in Marburg, Promotion in Bremen. Er war bei verschiedenen privaten und öffentlichen Einrichtungen für den Aufbau und die Leitung von Weiterbildungen für Akademikerinnen und Akademikern verantwortlich. Seit 1992 leitet er die Koordinierungsstelle für Weiterbildung der Hochschule Bremen. Arbeitsschwerpunkte in der letzten Zeit sind die Selbststeuerung des Lernens im Rahmen von LLL-Konzepten und die Individualisierung von Studienformaten. Er ist stellvertretender Sprecher der Landesgruppe Nord der DGWF und Mitglied im Sprecherrat der DGWF Arbeitsgruppe der Einrichtungen. Neben seinem Engagement in der Weiterbildung hat er eine Reihe von Veröffentlichungen zu natürlichsprachigen und künstlichen Abfragesprachen für Datenbanksysteme vorgelegt. Sabine Riemer, Jahrgang 1962 ist Diplom-Pädagogin. Im ersten Beruf hat sie Bankkauffrau gelernt. Die nächste berufl iche Station war eine selbständige Tätigkeit über zehn Jahre als EDV-Dozentin und Bewerbungstrainerin. In dieser Zeit studierte sie Erwachsenenbildung. Es folgte eine langjährige Tätigkeit in der berufl ichen Rehabilitation, durch die sie mit sehr unterschiedlichen Menschen, Berufsbildern und Unternehmen zu tun hatte. Seit 2008 ist sie in der Hochschule Bremen in der Koordinierungsstelle für Weiterbildung als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrkraft tätig mit den Schwerpunkten Kompetenzanalyse und Lernbiografi eberatung. Bei ihren Seminaren zur Kompetenzanalysen wendet sie biografische Methoden an. Weiter führt sie didaktische Workshops und Beratungen für Lehrende und Tutoren der Hochschule mit dem Schwerpunkt Kompetenzorientierung in der Lehre durch.

Klappentext

Kompetenz ist das neue Paradigma im europäischen Bildungsbereich. Es besteht große Unsicherheit, was darunter zu verstehen und wie dieses Phänomen zu beurteilen ist. Der Bologna-Prozess sowie die Entwicklung von nationalen und vergleichenden Qualifi kationsrahmen in Europa betonen die prinzipielle Gleichwertigkeit unterschiedlicher Bildungswege im Hinblick auf ein angestrebtes Lernergebnis. Das, worauf es allein ankommt, ist das Resultat des Lernprozesses, das näher bezeichnet wird als Kompetenz. Das Buch hat sich die Aufgabe gestellt, den Kompetenzbegriff zu differenzieren und zu operationalisierbaren Bewertungskriterien zu kommen. Das Buch bietet Anregungen und Zusammenfassungen wichtiger Aspekte. Eine verantwortungsvolle Entscheidung für eine eigene Kompetenzbestimmung sollten die Leserinnen und Leser bezogen auf den jeweiligen Kontext für sich selbst vornehmen. Dies gilt für Lehrende und Lernende gleichermaßen, wenn sie zum Beispiel Curricula entwickeln, Lernergebnisse festlegen, unterrichten, lernen, andere bewerten, sich selbst bewerten, reflektierte Berichte schreiben usw.

Produktinformationen

Titel: Kompetenz und Reflexion
Untertitel: Kompetenzen beschreiben, beurteilen und anerkennen
Autor:
EAN: 9783940562975
ISBN: 978-3-940562-97-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Ziel-Zentrum
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 184
Gewicht: 263g
Größe: H211mm x B139mm x T15mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Aufl.

Weitere Produkte aus der Reihe "Grundlagen der Weiterbildung"