Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Beiträge zur Geschichte der Tagesbezeichnung im Mittelalter (Classic Reprint)

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Excerpt from Beiträge zur Geschichte der Tagesbezeichnung im MittelalterGrößerer Anstrengungen zur Erzielung der Vollstandigkeit ... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Excerpt from Beiträge zur Geschichte der Tagesbezeichnung im Mittelalter

Größerer Anstrengungen zur Erzielung der Vollstandigkeit fur Frei sing glaubte ich mich umso mehr entschlagen zu dürfen, als sich bald auch die Notwendigkeit herausstellte, meine Arbeit noch in anderer Richtung zu erweitern, Die eingehende Betrachtung des Freisinger Urkundenmaterials hatte mich nämlich auf eine Beobachtung geführt, die doch auch über die engen lokalen Grenzen hinaus verfolgt und an einem moglichst allgemeinen Maßstab nachgeprüft werden mußte, oh wohl sich auf diesem weiteren Gebiet das Fehlen guter Editionen stellenweise von neuem und noch in starkerem Maß geltend machte. Schon bei den Freisinger Urkunden zeigte sich, daß zwischen der Tages bezeichnung in der Datierung und der im Text derselben Urkunden wesentliche Unterschiede bestehen. Indem diese Wahrnehmung so dann auch in dem erweiterten Kreise des gesamtdeutschen und auch des französischen Urkundenwesens wiederholt wurde, ergaben sich be stimmte Schlüsse in Bezug auf das Aufkommen der Festdatierung und die chronologische Vorstellungsweise des Mittelalters überhaupt Man mag Untersuchungen solcher Art vorwerfen, daß sie keinen sichtbaren Ertrag für die Kenntnis und zeitliche Anordnung der geschichtlichen Ereignisse liefern, aber die F ah1gke1t weiterer Volkskreise, sich über bestimmte Zeitpunkte zu verständigen, ist an und für sich der Er örterung wert. Sowie noch heute verschiedene nebeneinanderlebende Schichten der Bevölkerung sich je nach ihrer Abhängigkeit von Natur und Gesellschaft verschieden gearteter Zeitbezeichnung bedienen so unterscheiden sich in dieser Hinsicht auch die geschichtlich aufeinander folgenden Schichten. Die Betrachtung dieser Unterschiede bildet also einen Beitrag zu dem Studium der kulturellen Entwicklung. Neben bei kann vielleicht auch die Deutung der für die politische Geschichte so wichtigen Zeitangaben der erzählenden Quellen erleichtert und die Beurteilung der einzelnen Erzähler gefördert werden, wenn es gelingt, den Boden gemeinhin verbreiteter Zeitberechnung festzustellen, von welchem sich jene historischen Werke abheben.

About the Publisher

Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Produktinformationen

Titel: Beiträge zur Geschichte der Tagesbezeichnung im Mittelalter (Classic Reprint)
Autor:
EAN: 9781333184001
ISBN: 978-1-333-18400-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Forgotten Books
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 240g
Größe: H229mm x B152mm x T9mm
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen