1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hoffnungslose Geschlechter

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit "Hoffnungslose Geschlechter" veröffentlichte der dänische Autor Herman Bang (1857-1912) im Jahr 1880 seinen ersten R... Weiterlesen
20%
37.50 CHF 30.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Mit "Hoffnungslose Geschlechter" veröffentlichte der dänische Autor Herman Bang (1857-1912) im Jahr 1880 seinen ersten Roman. Erzählt wird dieGeschichte des jungen William Høg, der unter dem Eindruck der Geisteskrankheit seines Vaters ein Leben lang den eigenen Zusammenbruch erwartet. Bang, der sich offen zu seiner Homosexualität bekannte, zeichnet William als Menschen, der sich von Frauen bedroht fühlt und in der Zuneigung zu einem weltläufigen Journalisten ein glückliches Gegenbild kennenlernt. Die homoerotische Tönung des Romans rief einen Skandal hervor, der bei seinem Erscheinen zur Beschlagnahmung durch die Behörden führte. Nachdruck der 1905 in Berlin erschienenen Ausgabe.

Autorentext
Herman Bang (1857 - 1912), als Pfarrerssohn in der dänischen Provinz aufgewachsen, versuchte sich als Schauspieler, Regisseur und Feuilletonist, ehe er sich ganz der Literatur zuwandte. Lesereisen führten ihn durch ganz Europa. Bang gilt als Vollender der impressionistischen Erzählkunst, stilistisch wie thematisch gehört er zur künstlerischen Avantgarde seiner Zeit.

Klappentext

Mit »Hoffnungslose Geschlechter« veröffentlichte der dänische Autor Herman Bang (1857-1912) im Jahr 1880 seinen ersten Roman. Erzählt wird dieGeschichte des jungen William Høg, der unter dem Eindruck der Geisteskrankheit seines Vaters ein Leben lang den eigenen Zusammenbruch erwartet. Bang, der sich offen zu seiner Homosexualität bekannte, zeichnet William als Menschen, der sich von Frauen bedroht fühlt und in der Zuneigung zu einem weltläufigen Journalisten ein glückliches Gegenbild kennenlernt. Die homoerotische Tönung des Romans rief einen Skandal hervor, der bei seinem Erscheinen zur Beschlagnahmung durch die Behörden führte.
Nachdruck der 1905 in Berlin erschienenen Ausgabe.

Produktinformationen

Titel: Hoffnungslose Geschlechter
Autor:
EAN: 9783862678945
ISBN: 978-3-86267-894-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Europäischer Literaturverlag
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 227g
Größe: H190mm x B120mm x T14mm
Jahr: 2014
Auflage: Nachdruck